21. Mai 2022
Million Dollar und Sophie Hinners sichern Nationenpreis für Deutschland

Zwei Wochen nach Saisonbeginn der Nationenpreis-Serie des europäischen Reitsportverbandes European Equestrian Federation (EEF) beim Maimarkt-Turnier in Mannheim traten die deutschen Springreiter erneut zum Ländervergleichswettkampf an, diesmal in Bratislava. Und das mit Erfolg, denn das Team in der Besetzung Sophie Hinners, Cedric Wolf, Sven Schlüsselburg und Kendra Claricia Brinkop konnte sich gegen Irland im Stechen den Sieg sichern.
Nach der Auftaktveranstaltung beim CSIO in Mannheim, wo das deutsche Team im Stechen den zweiten Platz hinter der Schweiz erzielt hatte, gelang nun der Sieg. Und wiederum war es die 24-jährige Sophie Hinners, die mit dem Holsteiner Verbandshengst Million Dollar v. Plot Blue die Entscheidung im Stechen gegen die Iren herbeibringen musste. "Milllion Dollar sprang heute wieder unglaublich und hat bis zum Ende gekämpft. Es gab wieder ein Stechen, so blieb es bis zum Ende spannend. Da aber der erste Starter eine Verweigerung hatte, konnten Million und ich eine ruhige Runde im Stechen reiten und den Sieg nach Hause holen. Jetzt wird er erstmal eine wohlverdiente Pause haben", berichtet Sopohie Hinners. Marcus Döring, seit Jahresbeginn deutscher Co-Bundestrainer, war natürlich auch sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. „Großartiger Kampfgeist, großartige Teamleistung", resümierte Döring anschließend.
Der nächste Turnierauftritt für Sophie Hinners und Million Dollar ist in Balve bei den Deutschen Meisterschaften vom 9. bis 12. Juni geplant.

Foto: Stefan Lafrentz

zurück