Privathengste

Neues von Privathengsten der Verbandsmitglieder

Hengste der Station Dirk Ahlmann zeigten sich von allerbester Seite

Erstellt von Donata von Preußen am Freitag, 5.5.2017

Die traditionelle Hengst- und Fohlenpräsentation am 1. Mai hatte dieses Mal einen ungewohnten Beginn, Tochter Pheline Ahlmann begrüßte in unglaublich gekonnter lockeren Art die zahlreichen Züchter und Interessierten der Veranstaltung. Somit hatte Dirk Ahlmann die Möglichkeit den Siegerhengst 2015, Charleston, kurz unter dem Sattel vorzustellen. Begleitet unter kurzen Erläuterungen von Pheline zeigte sich der Junghengst mit hoher Rittigkeit und lockeren Bewegungen unter dem Reiter, er hat sich sehr toll entwickelt.
Weiter ging es, in gewohnter Art, mit den Hengsten an der Hand und im Seitenbild, begleitet mit Kommentaren und Anpaarungsanregungen vom Hausherrn persönlich. Auf Cannavaru, Calmando, Ponyhengst Del Piero, Youngster C-Hardwell (extra aus den Niederlanden angereist) und Charleston folgten typvolle Fohlen. Diese konnten einen guten Einblick in die Vererbungskraft der jeweiligen Hengste geben. Von Cascadello I zeigten sich ältere Nachkommen, zwei Zuchtstuten mit Calmando Fohlen und Charleston unter dem Reiter. Der Star der Hengststation läutete das gemeinsame Beisammensein ein und der Nachmittag klang gemütlich aus. PM