Hengsthaltung

Infos von der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH

Vielerorts erfolgreich – Holsteiner Verbandshengste

Erstellt von Desiree Dann am Dienstag, 26.6.2018

An diesem Wochenende konnten sich die Hengste der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH auf verschiedensten Turnierplätzen erfolgreich in Szene setzen.

 

Fehmarn

Ein Heimsieg für Inga Czwalina und Adagio gab es am Samstag auf der Ostsee-Insel Fehmarn. Bereits am Freitag platzierte sich das Paar im M**-Springen an siebter Stelle, und im S-Springen ließ er der Konkurrenz mit knapp einer Sekunde Vorsprung keine Chance und siegte Adagio vor dem Canto-Sohn Caecilius AD unter Johanna Scharmacher und dem Clearway-Sohn Cobain H mit Jan Meves. Auch in der Youngster-Tour für 7- und 8-jährige Pferde platzierte sich Adagio im S*-Springen auf dem 10. Rang. 

 VIDEO:


Lenett ging ebenfalls auf der schönen Insel Fehmarn an den Start. Unter Teike Carstensen platzierte er sich am Freitag im M**-Springen für Junioren und Junge Reiter auf Rang fünf und im S*-Springen der Großen Tour auf Rang acht. Am Samstag überzeugten die beiden in der Großen Tour (S**) mit einer hervorragenden Runde und wurden mit dem siebten Platz belohnt.

 

Spangenberg

Beim CSI***-Turnier in Spangenberg ritt Christian Hess den Casall-Sohn Casalito in der Mittleren Tour. Platz 10 hieß es am Ende der 2. Qualifikation im internationalen 1,45m-Springen.

 

Breitenburg

Ebba Johansson stellte den sechsjährigen Hengst Million Dollar in zwei Springpferdeprüfungen in Breitenburg vor. In der Klasse L platzierten sie sich an zweiter Stelle mit der Note 8,5. In der Springpferdeprüfung der Klasse M konnten sie sich noch einmal deutlich steigern und siegten mit der überragenden Wertnote 9,0.


VIDEO:
  

Auch Quibery und Bart van der Maat fuhren nach Breitenburg und platzierten sich in der Springprüfung der Klasse M** an siebter Stelle mit zwei Fehlern für Zeitüberschreitung.

 

Rotterdam

Am vergangenen Wochenende fand ebenfalls das CSIO5*-Turnier in Rotterdam statt. Rolf-Göran Bengtsson startete mit dem Verbandshengst Crunch und dem Casall-Sohn Oak Grove’s Carlyle. Im Großen Preis von Rotterdam am Freitag unterlief Crunch ein unglücklicher Abwurf, sprang jedoch mit feinster Manier und positiver Rittigkeit durch diesen anspruchsvollen 1,60m-Kurs.

Am Samstag im internationalen 1,55m-Springen platzierte sich Crunch an 12. Stelle mit einem Fehler für Zeitüberschreitung.

 

Foto: Janne Bugtrup

 

Topics: Ergebnisse, Crunch, Million Dollar, Quibery, Casalito, Adagio de Talma