Handelsstall & Auktion

Aktuelles von der Holsteiner Verband Vermarktungs- und Auktions GmbH

„Charakter, Charisma und Klasse finden sich bei allen unseren Holsteiner Pferden wieder“

Erstellt von Donata von Preußen am Samstag, 21.10.2017

Felix Junkmann, Pferdewirtschaftsmeister „klassische Ausbildung“ – gelernt hat er bei George und Inge Theodorescu sowie Martin Plewa - und Pferdewirtschaftsmeister „Klassische Reitausbildung“ kennt sich in Holsteiner Gefilden aller bestens aus.

Er hat nach seiner Lehre zwei Jahre beim Holsteiner Verband gearbeitet, zunächst im Dressurstall von Wolfgang Schade, dann bei Lars Bak Andersen, und war Bereiter im Stall von Sören von Rönne. „Meine Begeisterung und Liebe zum Holsteiner Pferd kommt durch die intensive Arbeit mit vielen unterschiedlichen Ausbildungs-, Verkaufs- und Auktionspferden und natürlich mit den Verbandshengsten“, erklärt Felix Junkmann, der inzwischen Geschäftsführer u. a. der Pferd Total GmbH & Co.KG ist. In seiner Elmshorner Zeit ist auch eine vertrauensvolle Freundschaft zu Sigrun Günther entstanden, die „ meine Ansprüche hinsichtlich eines passenden Pferdes kennt“. Die langjährige Mitarbeiterin des Holsteiner Verbandes war es auch, die ausschlaggebend beratend für seine beiden Einkäufe bei der Elite-Reitpferdeauktion 2015 war: Capoliveri (Cinnamon) v. Cyrkon xx-Limbus (Jakob Arfsten, Oldsum/Föhr) und Deike (Diadora) v. Diarado-Alcatraz (Claus-Heinrich Petersen, Ahrenviöl) (Titelbild). Beide Pferde, die inzwischen im Stall von Felix Junkmanns Schwester, Anna Siemer, stehen, haben „unsere Erwartungen auf der ganzen Linie erfüllt“. Deike wusste in diesem Jahr beim Bundeschampionat mit ihrem dritten Platz im Finale der fünfjährigen Geländepferde zu glänzen. „Sie zeichnet sich besonders dadurch aus, dass sie immer mitarbeitet und einen klaren, festen Charakter hat“, berichtet Felix Junkmann. Auch der um ein Jahr ältere Capoliveri hatte sich für das Bundeschampionat qualifizieren können. „Er hat für einen Wallach sehr viel Geist und ist immer für einen Spaß zu haben“, so Felix Junkmann. „Für ihn stehen im kommenden Jahr die Qualifikationen für eine Teilnahme an den Weltmeisterschaften der jungen Vielseitigkeitspferde auf dem Programm“. Nach den guten Erfahrungen mit Deike und Capoliveri wechselte im vergangenen Jahr ein weiteres Elite-Auktionspferd in den Siemer-Stall: Capricciosa v. Cardino-Carpaccio (Peter Boris Deichner, Homberg/Ohm). Die jetzt Fünfjährige hat bislang noch keine Turnierluft geschnuppert, sie steht noch im Stall der Pferd Total auf der schönen Nordseeinsel Norderney. Felix Junkmann, aber auch seine Schwester sind mehr als zufrieden mit ihren Einkäufen in Neumünster: „Charakter, Charisma und Klasse finden sich bei allen unseren Holsteiner Pferden wieder“.

 

Möchten Sie sich einen ersten Eindruck über die diesjährigen Auktionskollektion verschaffen? 

Hier geht es direkt zum AUKTIONSLOT 47. Holsteiner Elite-Reitpferdeauktion

 

Topics: Auktion, Holsteiner, Ehemalige Auktionspferde, Eliteauktion, Holsteiner Erfolge, Reitpferde

-->