Der Verband

Nachrichten vom Verband der Züchter des Holsteiner Pferdes e. V.

WEG: Chardonnay wird Sechster

Erstellt von Donata von Preußen am Montag, 24.9.2018

Bei den Weltreiterspielen in Tryon sind Chardonnay und Max Kühner (Österreich) Sechste in der Einzelwertung Springen geworden.

 

Schade – es hat nicht sollen sein: Vor dem letzten entscheidenden Umlauf hatten Chardonny v. Clarimo-Corrado I (Ernst-Uwe Sachau, Bohmstedt) und Max Kühner noch auf dem zweiten Platz gelegen. Zwei Abwürfe des Schimmels machten dann alle Medaillenhoffnungen zunichte. Dennoch – der sechste Platz kann sich mehr als sehen lassen. Zeremonie v. Cero-Quick Star (Hans-Joachim Ahsbahs, Bokel) und Laura Kraut (USA) wurden Zehnte. Nach einer makellosen Runde im ersten Umlauf mussten zwei Abwürfe und ein Zeitfehler hinzu addiert werden, was am Ende Platz zehn bedeutete. H & M Chilli Willi v. Casall-Lord (Peter Diedrichsen, Borgsum/Föhr) und Nicola Philippaerts (Belgien) wurden 22. Zur Weltmeisterin wurde Simone Blum (Deutschland) gekürt. Sie saß im Sattel der Askari-Tochter DSP Alice, die als einziges Pferd während des ganzen Turniers keinen Springfehler gemacht hatte. Zum letzten Mal hatte Franke Sloothaak 1994 in Den Haag den Titel für Deutschland geholt. Silber und Bronze gingen in die Schweiz: Martin Fuchs auf Clooney v. Cornet Obolensky und Steve Guerdat mit Bianca v. Balou du Rouet aus einer Cardento-Mutter.