Der Verband

Nachrichten vom Verband der Züchter des Holsteiner Pferdes e. V.

Großer Auftritt für unsere Nachwuchsjungzüchter auf der Internationalen Grünen Woche

Erstellt von Dr. Astrid Weber am Dienstag, 23.1.2018

Auf Einladung der Jungzüchter des Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt e.V. machten sich 12 Jungzüchter aus ganz Schleswig-Holstein im Alter zwischen 12 und 15 Jahren und ihre Begleitung auf den Weg nach Berlin.

 

8. Jungzüchterrallye auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

 

Großer Auftritt für unsere Nachwuchsjungzüchter auf der Internationalen Grünen Woche

 

Auf Einladung der Jungzüchter des Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt e.V. machten sich 12 Jungzüchter aus ganz Schleswig-Holstein im Alter zwischen 12 und 15 Jahren und ihre Begleitung auf den Weg nach Berlin.

Der Wettkampf auf der Grünen Woche hat seine ganz besonderen Anforderungen, so waren nicht nur Theorie und Vormustern (Präsentation eines zugelosten Pferdes an der Hand), sondern auch ein Mounted Games Parcours (gerittene Spiele) zu absolvieren. Dies brachte mehrere Teams in Not, da diese Disziplin auch für einige Reitpferde ungewohnt war. Die Holsteiner Mannschaften lösten die Aufgaben souverän und konnten sich gut präsentieren. In allen Disziplinen hatten sie sich gut vorbereitet und an diesem Wochenende noch mehr Ideen gesammelt sich auf 2019 vorzubereiten. Mannschaft Holstein II erreichte Platz vier hinter den Medaillenträgern Brandenburg Stendal, Thüringen I und Thüringen II. Die Mannschaft Holstein I errang bei dreizehn angetretenen Teams Platz einen achten Platz.    

Der Wettbewerb war eingebunden in ein abwechslungsreiches Programm in der Tierhalle der Grünen Woche. Flankiert wurde der Wettbewerb unter anderem von einem international besetzten Polo-Turnier, den ARENA Polo Masters, bei denen auch Deutschlands bester Polospieler Thomas Winter sein Können unter Beweis stellte. Neben Polo gab es in den Hallen für jeden etwas Interessantes zu erkunden und am Sonntag wurde die Reise abgerundet mit einer Stadtrallye durch Berlin. Auch der Besuch im Ampelmann-Geschäft für die richtigen Souvenirs durfte nicht fehlen bei diesem Berlin-Abenteuer.

 

Das waren die Meinungen der Jungzüchter und Begleiter:

„Ich fand gut, dass man sich mit Holsteiner Jungzüchtern aus anderen Körbezirken angefreundet hat“
„Ich fand gut, dass wir Zeit hatten die Messe anzusehen und viel Neues hinzugelernt haben.“

„Ich fand gut gegen andere Zuchtverbände anzutreten“

„Ich fand nicht so gut, dass bei den Spielen die Regeln manchmal nicht ganz eindeutig waren“

„Das letzte Aufstellen beim Mustern war nicht gut bei mir, aber super liefen das Zweibeinrennen und die Rallye allgemein“

„Bei mir hat das erste Aufstellen beim Mustern nicht auf Anhieb geklappt, aber insgesamt waren wir ein sehr harmonisches Team, was sehr viel Spaß gemacht hat und es war toll ein Teil des Teams sein zu dürfen.“

 

Das waren die Teilnehmer (in Klammern der Jungzüchterclub/ Körbezirk aus dem sie kommen):

Holstein I
Emilia Schalke, Tornesch (Pinneberg)

Martha Beckendorff, Schieren (Segeberg)

Lena Leticia Wohlers, Pinneberg (Pinneberg)

Melissa Müller, Itzstedt (Segeberg)

Finja Zitzow, Kuden (Dithmarschen)

Mariella Schönwälder, Elmshorn (Pinneberg)

 

Holstein II

Thore Stieper, Hohenaspe (Steinburg)

Tara Mähl, Tornesch (Pinneberg)

Johanna von Kampen, Marne (Dithmarschen)

Leonie Karner, Marne (Dithmarschen)

Julia Gienow, Elmshorn (Pinneberg)

Emma Schlegel, Elmshorn (Pinneberg)

 

1Mannschaften nach der Platzierung-009885-edited.jpg

Team Holstein I mit Julia Gienow, Emma Schlegl, Leonie Karner, Johanna von Kampen, Emilia Schalke, Leticia Wohlers und Team Holstein II mit Thore Stieper, Mariella Schönwälder, Melissa Müller, Martha Beckendorff, Finja Zitzow und Tara Mähl (Foto: Gesche Schalke)

 

Topics: Jungzüchter