Der Verband

Nachrichten vom Verband der Züchter des Holsteiner Pferdes e. V.

Ein neuer Vorstand ist gewählt

Erstellt von Donata von Preußen am Mittwoch, 15.5.2019

Bei der gestrigen Delegiertenversammlung des Holsteiner Verbandes in Neumünster ist ein neuer Vorstand gewählt worden. 


Anlässlich der Körbezirksversammlung Rendsburg/Eckernförde hatte der Gesamtvorstand des Holsteiner Verbandes Mitte Januar seinen Rücktritt verkündet und die Geschäfte bis zur gestrigen Neuwahl weitergeführt.  Dem Rücktritt  waren Unregelmäßigkeiten zu Provisionsansprüchen von Vorstandsmitgliedern bei der November-Auktion in Neumünster vorausgegangen.

Der bisherige erste VorsitzendeThies Beuck bedankte sich bei allen Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und erwähnte explizit seinen Stellvertreter Timm Peters, der den Verband „weit über das normale Maß hinaus unterstützt hat.“ Auch den Geschäftsführern Norbert Boley, Roland Metz, Ronald Schultz und Zuchtleiter Dr. Thomas Nissen galt sein Dank: „Wir konnten uns immer aufeinander verlassen“, sagte er, „wir haben uns auseinandergesetzt, sind aber nie aneinander geraten.“ Der scheidende erste Vorsitzende – der Vorstand bleibt im Amt bis die notwendig gewordenen Satzungsänderungen vom Amtsgericht eingetragen worden sind – wies noch einmal auf die erfolgreiche Arbeit des Vorstandes hin. Er nannte zum Beispiel die inzwischen gelebte Strukturreform beim Holsteiner Verband, die zusammengelegten Fohlenauktionen in Elmshorn, die Fusion mit den amerikanischen Holsteiner Züchtern oder den Bau des Ebbe-Flut-Platzes auf der Elmshorner Anlage. Er appellierte an den Zusammenhalt der Mitglieder: „Jeder Holsteiner Züchter – egal ob aus dem In- und Ausland - muss sich bei uns als Mitglied wohl fühlen.“

Der neue, auf fünf Personen verkleinerte Vorstand des Holsteiner Verbandes, der für ein Jahr gewählt wurde, setzt sich wie folgt zusammen:


1.Vorsitzender

Hinrich Köhlbrandt, Fehmarn
Der  70-jährige pensionierte Lehrer aus Fehmarn ist seit 25 Jahren Mitglied des Holsteiner Verbandes und hat sich im Land vor allem als hoch erfolgreicher Turnierveranstalter einen Namen gemacht. Seit 1981 fungiert Hinrich Köhlbrandt als erster Vorsitzender des Fehmarnschen Ringreitervereins und ist stellvertretender Vorsitzender des Reiterbundes Ostholstein. Von 1992 bis 2005 saß er im Aufsichtsrat der VR Bank OH-Nord, davon neun Jahre als stellvertretender Vorsitzender.

 „Für mich ist es besonders wichtig, dass das Gerüst des Holsteiner Verbandes – also die Züchter - gestärkt wird“, sagte Hinrich Köhlbrandt unter anderem in seiner kurzen Vorstellungsrede.

 

2. Vorsitzende

Kathrin Huesmann, Hohwacht

Kathrin Huesmann, 58 Jahre alt, ist gelernte Betriebswirtin mit Schwerpunkt Marketing. „Ich denke, dass ich meine beruflichen Erfahrungen mit in mein Amt einbringen kann“, sagte sie und findet, dass „die Züchter den besten Rahmen bekommen müssen, um gute Pferde zu züchten.“  Sie hat eine Zuchtstute und ist Vorstandsmitglied im Körbezirk Plön. Nicht nur als Schwester von Carsten-Otto Nagel ist Kathrin Huesmann im Sport bestens vernetzt. Ihre Tochter Johanna zählt zum hoffnungsvollen Springreiternachwuchs in Schleswig-Holstein.

 

Die weiteren Vorstandsmitglieder:

Carmen Hinrichsen-Bockmeyer, Kropp

Die 52jährige Carmen Hinrichsen-Brockmeyer ist als selbständige Steuerberaterin tätig und seit über 30 Jahren Mitglied im Holsteiner Verband. Sie besitzt sechs Zuchtstuten und bezeichnet sich als „Basiszüchterin“. Bislang war Carmen Hinrichsen-Bockmeyer im Vorstand des Körbezirks Schleswig-Flensburg aktiv. „Der Holsteiner Verband befindet sich in einer Aufbaustimmung, und ich habe Lust, daran mitzuwirken“, erklärte sie den Delegierten.

 

Claus Delfs, Steinburg

Der 56jährige Landwirt Claus Delfs ist seit 1999 Verbandsmitglied Er züchtet mit sechs- bis acht Stuten, deren Nachkommen unter anderem sehr erfolgreich von seinem Sohn Henry auf nationalen und internationalen Turnieren vorgestellt werden. Er machte die Delegierten darauf aufmerksam, dass „man in einem Jahr keine Wunder vollbringen kann“, war aber optimistisch, „gemeinsam Kompromisse finden zu können.“

 

Thomas Voss, Schülp

Der 61jährige Thomas Voss ist Landwirt und Pferdewirtschaftsmeister. Der international hocherfolgreiche Springreiter war unter anderem Reservist bei den Olympischen Spielen in London 2012 und hat seine meisten Erfolge auf Holsteiner Pferden erritten. Er  ist seit 1995 Mitglied im Holsteiner Verband und züchtet mit drei bis fünf Stuten. Thomas Voss hat sich auf die Fahnen geschrieben, „mit Transparenz und Offenheit auf die Züchter zuzugehen“.

 

BU: Der neue Vorstand des Holsteiner Verbandes (v.l.): Kathrin Huesmann, Claus Delfs, Hinrich Köhlbrandt, Thomas Voss und Carmen Hinrichs-Brockmeyer.

Foto: Bugtrup

 

 

 

 

-->