Der Verband

Nachrichten vom Verband der Züchter des Holsteiner Pferdes e. V.

DJM München: Tjade Carstensen gewinnt Bronze

Erstellt von Donata von Preußen am Montag, 10.9.2018

Bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften waren Holsteiner Pferde und Reiter, nicht nur aus Schleswig-Holstein, vorn mit dabei.

Tjade Carstensen gewann mit Venetzia v.Levisto-Capitol I (Jörg Carstensen, Sollwitt)  die Bronzemedaille bei den Children. Der Bruder von Teike und Beeke musste sich erst nach Stechen seinen beiden Mitkonkurrenten geschlagen geben. Quinto B v. Quite Capitol (ZG Bremermann, Oyten) wurde unter Teresa Häsler (S-A) Vierter, Little Simba v. Clearway-Concerto II (Hans-Hermann Heldt, St. Peter Ording) unter Maya Marie Fernandez (HES) Siebter und Conquest v. Cartani-Caletto I (August Bartjen, Bad Zwischenahn) unter Mick Haunhorst (HAN) Achter. Für schleswig-holsteinische Farben ritt Mathies Rüder Coco Chambato v. Chambertin-Calato (Maren Saß, Lübeck) auf den zehnten Platz.

Bei den Junioren gab es einen Silbermedaille für Caprice v. Canstakko-Contender (Albert Hufnagel, Arnsberg) und die für Westfalen startende Emelie Pieper. Hannes Ahlmann belegte mit Nerrado v. Nekton-Acorado I (Uwe Krohn, Kaiser-Wilhelm-Koog) den fünften Platz. Beeke Carstensen wurde mit Cara Mia v. Colman-Barnaul xx (Jens Thomsen, Olderup) Zehnte.

Im Finale des Liselott Rheinberger-Nachwuchsförderpreises, eine Dressurreiterprüfung Kl. L mit Pferdewechsel, war der amtierende Landeschampion der sechsjährigen Dressurpferde, Lavissaro v. Lissaro-Aljano (ZG Ellerbrock, Kayhude) das beste Pferd. Seine Reiterin Olivia Schmitz-Morkramer wurde Dritte.