Decktaxenübersicht Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmBh 2017

Trächtigkeiten statt Samen-Vermarktung

Die Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH hat die Zukunft bereits fest im Blick. Vor dem Hintergrund des immer intensiver werdenden Einsatzes von Gefriersperma und neuen Reproduktionsmethoden in der Pferdezucht, die bisher unbekannte Chancen und Risiken bieten, wird die Hengsthaltung des Verbandes in Zukunft und diese beginnt mit der Decksaison 2017, keinen Samen sondern vielmehr Trächtigkeiten vermarkten.

Das bedeutet, dass mit der Besamung Ihrer Stute die erste Zahlung für eine Trächtigkeit in Höhe von 350,- Euro bzw. 700,- Euro für Casall zu entrichten sein wird. Für den Fall dass der Züchter die Nicht-Trächtigkeit seiner Stute der Hengsthaltungs GmbH nicht meldet und somit von einer bestehenden Trächtigkeit zum 15. September auszugehen ist, erfolgt eine weitere Zahlung einer erfolgten Trächtigkeit der Stute. Im darauf folgenden Jahr ist ein Fohlengeld für jedes geborene Fohlen zu entrichten.

Die Verantwortlichen der Hengsthaltungs GmbH gehen davon aus, den Anforderungen der Zukunft zu entsprechen und gehen bewusst den Weg den Züchter, der im kommenden Jahr kein lebendes Fohlen vermelden kann, zu entlasten. 

Download Decktaxenübersicht Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH 2017

Wir wünschen allen Züchtern das nötige Quäntchen Glück, das wir alle benötigen. Bitte nutzen Sie auch gern unser Angebot zur Anpaarungsempfehlung oder rufen Sie uns an. 
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Herrn Muffels unter +49 4121-92414 oder bestellen Sie mit dem Online Samenbestellformular