Stutenleistungsprüfung

     

    Die Stutenleistungsprüfung kann als Stations- oder Feldtest abgelegt werden. Bewertet werden die Grundgangarten, die Rittigkeit, und das Freispringen. Im Stationstest wird außerdem die Leistungsbereitschaft der Stuten beurteilt. Die erfolgreich abgelegte Stutenleistungsprüfung ist unter anderem Grundlage für die Vergabe der Staatsprämie.

     

    Stationsprüfung

    Die Stationsprüfung wird auf dem Betrieb der Familie Winter-Polac in Lürschau angeboten. Dieses Prüfungsmodell sieht eine 14-tägige Trainingszeit mit Abschlusstest vor. Neben der Bewertung der Grundgangarten, der Rittigkeit und des Freispringens werden auch Interieureigenschaften, die als Note für das Merkmal „Leistungsbereitschaft und Umgang“ zusammengefasst werden, erfasst. Vorteil der Stationsprüfung liegt darin, dass die Stuten hier 14 Tage unter standardisierten Bedingungen ausgebildet und getestet werden.

     

    Feldprüfung

    Die eintägige Feldprüfung wird an verschiedenen Prüfungsorten in Schleswig-Holstein (2018: auch im erweiterten Zuchtgebiet) angeboten. Durchgeführt wird sie im Auftrag des Holsteiner Verbandes durch die Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen Schleswig-Holstein. Die Feldprüfung beginnt mit dem Freispringen in der Halle. Anschließend wird die Stute unter dem eigenen Reiter in einer Abteilung von bis zu 4 Pferden zur Überprüfung der Grundgarten und der Rittigkeit vorgestellt. Abschließend erfolgt der Fremdreitertest zur Beurteilung der Rittigkeit.

     

    Anmeldung zur Leistungsprüfung

    Das Anmeldeformular für die Stationsprüfung im Frühjahr 2018 finden Sie hier oder in der September- und Oktoberausgabe der Verbandszeitschrift Pferd+Sport.

    Das Anmeldungsformular für die Feldprüfung im erweiterten Zuchtgebiet finden Sie hier.

    Das Nennformular für die Feldprüfung in Schleswig-Holstein finden Sie ab Ende Februar hier, in der Märzausgabe der Verbandszeitschrift Pferd+Sport oder auf der Internetseite der Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen Schleswig-Holstein. Nennungsschluss ist der 22.03.2017.

    Vorbereitungsrichtlinie für die Stutenleistungsprüfung

    Stationsprüfungen für 3-jährige Holsteiner Stuten in Lürschau

    Im Frühjahr 2019 werden die Stationsprüfungen für 3-jährige Holsteiner Stuten in etwas erweiterter Form in Lürschau durchgeführt. Die Stuten werden erstmalig für 3 Wochen auf der Station bei Familie Polac eingestellt. Die erste Woche dient zur Eingewöhnung der Stuten, sowie zur vereinheitlichten Vorbereitung auf den Stationstest. Hierdurch kann ein gleichmäßiges Vorbereitungsniveau für alle Stuten erreicht werden. Am Anlieferungstag müssen die Stuten wie bisher durch den eigenen Reiter dem Prüfungsleiter vorgeritten werden. In der ersten Woche erfolgt noch keine Beurteilung der Stuten. Die Stationsprüfung selbst wird in der 2. und 3.Woche durchgeführt.

    Die Gebühren für den gesamten Durchgang belaufen sich auf ca. 825 € pro Stute. Hierin enthalten sind alle Kosten (Unterbringung und Versorgung der Stuten, Berittmachung und Prüfungsgebühren).

    Folgende Durchgänge sind geplant:

    I. Durchgang: 22.01. – 12.02.2019

    II. Durchgang: 19.02. – 12.03.2019

    III. Durchgang: 30.04. – 21.05.2019

    Wir bitten die Züchter wieder, ihre Stuten zur Stationsprüfung 2019 anzumelden. Es können ca. 70 Stuten auf Station geprüft werden.

    Jede Holsteiner Stute (Geburtsjahrgang 2016) kann angemeldet werden.

    Im Vordergrund stehen die weiblichen Nachkommen von Junghengsten bzw. Vollblütern, die sich im ersten oder zweiten Deckeinsatzjahr befinden, sowie die Nachkommen von Dressurvererbern, um hier frühzeitig züchterische Aussagen treffen zu können. Sollten Sie Interesse haben, ihre Stute diese züchterisch wichtige Prüfung absolvieren zu lassen, so melden Sie die infrage kommende Stute anhand des Anmeldeformulares beim Holsteiner Verband, Abteilung Zucht, Steenbeker Weg 151, 24106 Kiel, an.

    Anmeldungsformular Stutenleistungsprüfung auf Station 2019

    Anmeldeschluß ist der 15.Oktober 2018. Bitte beachten Sie diesen Anmeldeschluß, da wir möglichst frühzeitig einen Überblick über die zur Prüfung anstehenden Stuten bekommen müssen. Nähere Informationen gehen Ihnen nach der Anmeldung zu.

    Termine der 1-tägigen Feldprüfungen 2018

    26. April 2018 Elmshorn

    09. Mai 2018  Groß Wittensee

    19. Juni 2018 Elmshorn (nur für 3-j. Stuten, die ab 01.06.2015 geboren sind)

    Nur im Rahmen der Feldprüfung in Elmshorn (26. April) ist auch die Eintragung der geprüften Stuten in das Zuchtbuch des Holsteiner Verbandes möglich. Bitte geben Sie bei der Nennung an, ob Ihre Stute in das Zuchtbuch eingetragen werden soll.

    Die Exterieurbewertung zur Eintragung in das Zuchtbuch erfolgt vor dem Freispringen der Stuten auf dem Aussenplatz (Horstmanns Garten). Das Stockmaß wird vor der Vorstellung an der Hand erfasst. Legen Sie hierzu bitte auch den Equidenpass der Stute vor.

    Stuten, die im Rahmen der Feldprüfung am 26.04.2018 in Elmshorn eingetragen werden sollen, müssen auch zwingend über das Anmeldeformular des Holsteiner Verbandes zur Eintragung angemeldet werden.

     

    Holsteiner Stuten, die von einem Junghengst (1. bzw. 2.Deckeinsatzjahr 2014) oder einem Vollbluthengst abstammen, und eine Stutenleistungsprüfung in Schleswig-Holstein abgelegt haben, erhalten auch in 2018 eine Förderung in Höhe von ca. 500,00 €. Besitzer der betreffenden Stuten, die Mitglied im Holsteiner Verband sind, werden im Anschluß an die letzte Feldprüfung (19.06.2018) von der Abteilung Zucht angeschrieben.

    Das Nennformular für die Feldprüfung in Schleswig-Holstein finden Sie ab Ende Februar hier, in der Märzausgabe der Verbandszeitschrift Pferd+Sport oder auf der Internetseite der Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen Schleswig-Holstein.

    Feldtest für Stuten im erweiterten Zuchtgebiet in 2019

    Auch in 2019 möchte der Holsteiner Verband seinen Züchtern im erweiterten Zuchtgebiet die Möglichkeit bieten, ihre 3-jährigen Stuten für einen Feldtest anzumelden.

    Vorgesehen sind im Zeitraum Ende April/Mitte Mai 2019 zwei Plätze: 64372 Ober-Ramstadt und 16278 Angermünde.

    Wir möchten jedem Züchter die Möglichkeit bieten, seine Stute zur Feldprüfung 2019 anzumelden. Ab einer Mindestzahl von ca. 20 Anmeldungen pro Platz wird die Prüfung stattfinden.

    Jede Holsteiner Stute (Geburtsjahrgang 2016) kann angemeldet werden.

    Im Vordergrund stehen die weiblichen Nachkommen von Junghengsten bzw. Vollblütern, die sich im ersten oder zweiten Deckeinsatzjahr befinden, um hier frühzeitig züchterische Aussagen treffen zu können. Sollten Sie Interesse haben, ihre Stute diese züchterisch wichtige Prüfung absolvieren zu lassen, so melden Sie die infrage kommende Stute anhand des Anmeldeformulares beim Holsteiner Verband, Abteilung Zucht, Steenbeker Weg 151, 24106 Kiel, an.

    Anmeldungsformular Stutenleistungsprüfung im erweiterten Zuchtgebiet 2019

    Anmeldeschluss ist der 31.Oktober 2018. Bitte beachten Sie diesen Anmeldeschluss, da wir nur so diese Veranstaltungen erstmalig vorbereiten können. Nähere Informationen gehen Ihnen nach der Anmeldung zu.

    Ergebnisse der Stutenleistungsprüfung 2018

    Übersicht 1 : Leistungsmerkmale, Mittelwerte, Standardabweichungen, minimale und maximale Note und Gewichtung der 2018 beurteilten Stuten in der Stationsprüfung in Lürschau (56 Stuten).

    Beurteilungskriterium Mittelwert Standarda. Min. Max.
    Leistungsbereitschaft/Umgang 7,89 0,43 6,0 9,0
    Trab Training 7,71 0,76 6,0 9,5
    Trab Richter 7,54 0,75 6,5 9,0
    Galopp Training 8,06 0,60 6,5 9,5
    Galopp Richter 8,03 0,65 7,0 9,5
    Schritt Training 7,52 0,60 6,0 9,0
    Schritt Richter 7,61 0,71 5,5 9,0
    Rittigkeit Training 8,01 0,47 7,0 9,0
    Rittigkeit Fremdreiter 7,75 0,56 6,5 9,0
    Rittigkeit Richter 8,02 0,68 6,0 9,5
    Freispringen Training 8,46 0,76 6,5 10,0
    Freispringen Richter 8,41 0,87 6,5 10,0

     

     

    Übersicht 2 : Stuten mit einem Ergebnis von 8,0 und besser (alphabetisch nach Vätern) in der Stationsprüfung 2018

    Abstammung Stamm Züchter Besitzer
    Adagio de Talma – Casall 776 HV, Elmshorn S.Thoroe, Haselund
    Adagio de Talma – Clarimo   4510 Besitzer M.-H.Johannsen, Hörup
    Adagio de Talma – Nekton 2137 Besitzer M.Petersen, Sollwittfeld
    Baloubet d. R. – Casall 104A Besitzer ZG Rörden, Witsum
    Casall – Carthago 5421 ZG Rörden,Witsum G.Dehn, Husum
    Casall – Cassiano 104A Besitzer M.Birchler, CH-Bilten
    Casall – Cassini I 5329 Besitzer H.Thomsen, Hörup
    Casall – Clearway 4847 R.D.Hennings,Bendorf Sport A Media, SK-Vinicne
    Casall – Contender 162 Besitzer W.Söhner, Krautheim
    Casall – Loran 8765 Besitzer G.Carstensen, Hörup
    Casall – Quidam d.R. 104A R.D.Hennings,Bendorf U.Helasuo, FI-Karjalohja
    Casall – Quintero 104A Besitzer G.W.Hügle, Seedorf
    Cascadello I – Carthago 776 Besitzer R.D.Hennings, Bendorf
    Cascadello I – Contender 3858 Besitzer R.D.Hennings, Bendorf
    Cascadello I – Landos 4510 Besitzer M.-H.Johannsen, Hörup
    Clinton I – Camposanto 223B Besitzer W.Heller, Hennef
    Colman – Caretino 730B Besitzer G.Carstensen, Hörup
    Connor – Aljano 890 Besitzer F.Maschmann, Wrohe
    Contendro I – Caretino 5951 Besitzer N.Schmuck, Henstedt-Ulzburg
    Contendro I – Casall 2543 Besitzer K.Thiedemann, Oesterwurth
    Cornet Obolensky – Casall   1859 K.Claußen-Brühe,Seeth R.D.Hennings, Bendorf
    Darcodello – Castelan I 4965 Besitzer Sport A Media, SK-Vinicne
    Diamant d.S. – Quantum 7709 Besitzer J.Unkelbach, Köln
    Kannan – Catoo 18A2 J.Afflerbach,Königsbrunn I.Carstensen, Sollwittfeld
    Livello – Clinton II 2428 Besitzer J.Unkelbach, Köln
    Quarz – Diarado 7020 Besitzer H.Clausen, Nieblum
    Quick Fire – Carthago 2666 Besitzer R.D.Hennings, Bendorf
    Q-Verdi – Coriano 890 Besitzer J.Unkelbach, Köln
    Zirocco Blue – Calando I 2481 Besitzer I.Carstensen, Sollwittfeld

     

     

    Übersicht 3 : Leistungsmerkmale, Mittelwerte, Standardabweichungen und Gewichtungen der 2018 beurteilten Stuten in den Feldprüfungen (104 Stuten)

    Beurteilungskriterium Mittelwert Standarda.  Min. Max.
    Freispringen 8,68 0,81 6,5 10,0
    Trab 7,16 0,62 5,0 9,0
    Galopp 7,55 0,69 5,0 9,5
    Schritt 7,30 0,64 5,5 9,0
    Rittigkeit 7,49 0,83 4,5 9,0
    Fremdreiter 7,72 0,88 3,0 9,5

     

     

    Übersicht 4 : Stuten mit einem Ergebnis von 8,0 und besser (alphabetisch nach Vätern) in der Feldprüfung 2018

    Abstammung Stamm Züchter Besitzer
    Adagio de Talma – Candillo   8768 Besitzer K.-H.Tewes, Neversdorf
    Adagio de Talma – Connor   3389 S.Günther,Elmshorn ZG Hass, Herzhorn
    Adagio de Talma – Connor   275 Besitzer H.-J.Ahsbahs, Bokel
    Balous Bellini – Exkurs 2554 Besitzer C.Petersen, Averlak
    Baracuda – Sir Shostak.xx   569 Besitzer M.Johannsen, Tornesch
    Cassilano – Ant. Dream xx   8570 ZG Sputendorf,Stahsdorf K.v.Weizsäcker, Stahnsdorf
    Casall – Candillo 238 Besitzer Dr.P.Schütte, Königstein
    Casall – Cassini I 6893 Besitzer R.Moors, B-Maaseik
    Casall – Cassini I 4025 Besitzer F.Jessen, Hörup
    Casall – Cassini I 4539 Besitzer H.Köhncke, Badendorf
    Casall – Cassini II 1907 Besitzer B.Möller, Kattendorf
    Casall – Contender 474A Hyperion Stud, USA S.Fenderson, USA-Gross Valley
    Casall – Quirado 318D2 ZG Diedrichsen, Borgsum Dr.P.Schütte, Königstein
    Casalito – Con Air 2115 Besitzer J.Petersen, Behrendorf
    Casaltino – Diarado 569 Besitzer H.-J.Ahsbahs, Bokel
    Cellestial – Coronado 7126 Besitzer J.Böckenhauer, Boostedt
    Chaman – Carry 1916 Besitzer U.Tönsing, Wacken
    Chin Champ – La Zarras 628B L.Sattler,Pinneberg C.Wegner, Pinneberg
    Clarcon – Cardino 8755 Besitzer AVORA Pferde GmbH,Welmbüttel
    Clarcon – Coriander 6788 Besitzer C.Stoske, Elpersbüttel
    Clarcon – Stauffenberg 18A1 Besitzer C.Schultz, Poggensee
    Colman – Lasandos 3030 Besitzer G.Remus, Wöhrden
    Connor – Ariadus 5167 Besitzer H.A.Witthöft, Wakendorf
    Connor – Landgraf I 325 Besitzer R.Dinklage, Neubörger
    Crunch – Calato 1907 ZG Redderberg,Ahrensb. Dr.F.Reichert, Reinbek
    Crunch – Cosido 2027 Besitzer K.Johannsen, Hörup
    Crunch – Julio Mariner xx 730B Besitzer W.Petersen, Dörpum
    Diarado – Calido I 776 Glantz-Hamann GbR L.Glantz, Hohen Wieschendorf
    Diarado – Corrado II 1695 Besitzer T.Hell, Seester
    Diarado – Lavaletto 6085 Besitzer W.Frank, Blaufelden
    Dinken – Coriano 474A Besitzer W.Davis Gerrish, USA-Weatherf.
    F-One USA – Cassini I 776 Besitzer ZG v.Dörnberg/v.Malaise, Damp
    Fragonard xx – Carpaccio 474A Besitzer H.Johannsen, Tornesch
    Livello – Alcatraz 6786 Besitzer C.-H.Petersen, Ahrenviöl
    Nekton – Baldini I 2724 Besitzer U.König, Münsingen
    Quintero – Quadrigo 3401 G-Gehrke,Glüsing G.Neuhaus, Kalbe/Milde
    Quiran – Casall 223B Besitzer S.Eggers, Struvenhütten
    Quiran – Orleandro 741 Besitzer W.Lorenzen, Bramstedtlund
    Stanfour – Lavall I 5964 Besitzer Dr.K.Klein, Viöl
    Toulon – Calato 390 M.Ecke,Bad Doberan M.-H.Horns, Bredenbekshorst
    Uriko – Contender 474A Gräfin Platen,Wangels M.Neumann, Lütjenburg
    Uriko – Corofino I 3401 Besitzer B.Boysen, Struckum
    Zhivago – Dolany 6042 Besitzer ZG Ellerbrock, Kayhude

     

     

    Übersicht 5 : Verteilung der Gesamtnote bei den Stutenprüfungen 2018

     

    Anzahl Stuten

    Gesamtnote

    Stationsprüfung

    Feldprüfung

    6,00 - 6,24

    0

    0

    6,25 - 6,49

    0

    1

    6,50 - 6,74

    0

    2

    6,75 - 6,99

    0

    3

    7,00 - 7,24

    4

    4

    7,25 - 7,49

    4

    16

    7,50 - 7,74

    5

    16

    7,75 - 7,99

    14

    19

    8,00 - 8,24

    12

    24

    8,25 - 8,49

    8

    13

    8,50 - 8,74

    4

    2

    8,75 - 8,99

    5

    3

    >= 9,00

    0

    1

     

    Gewichtung der Merkmale der Stutenleistungsprüfung

    Zur Förderung der Dressurpferde-Zucht in Holstein wurde aus dem Arbeitskreis ‚Dressur‘ angeregt, die Gewichtungen der beurteilten Merkmale in der Stutenleistungsprüfung anzupassen, um die dressurveranlagten Stuten leistungsbezogener zu beurteilen. Diese Anregungen wurden umgesetzt, so dass sich zukünftig die Endnote der spring- und dressurbetonten Stuten aus unterschiedlichen Gewichtungen der Merkmale ergibt.

    Die Gewichtungen der Merkmale der Stationsprüfung wurden wie folgt angepasst:

    Merkmale

    Bis 2015

    springbetont

    dressurbetont

    Leistungsbereitschaft und Umgang (Training)

    10%

    5%

    5%

    Trab (Training)

    5%

    5%

    8%

    Trab (Richter)

    5%

    5%

    5%

    Galopp (Training)

    5%

    5%

    8%

    Galopp (Richter)

    5%

    5%

    5%

    Schritt (Training)

    5%

    5%

    8%

    Schritt (Richter)

    5%

    5%

    5%

    Rittigkeit (Training)

    20%

    20%

    21%

    Rittigkeit (Fremdreiter)

    10%

    10%

    10%

    Rittigkeit (Richter)

    5%

    5%

    5%

    Freispringen (Training)

    15%

    15%

    10%

    Freispringen (Richter)

    10%

    15%

    10%


    Aus den Gewichtungen der Benotung der einzelnen Merkmale ergibt sich die Endnote der Stationsprüfung.

     

     

    Die Gewichtungen der Merkmale der Feldprüfung wurden wie folgt angepasst:

    Freispringen

    30%

    30%

    20%

    Trab

    13%

    13%

    15%

    Galopp

    13%

    13%

    15%

    Schritt

    13%

    13%

    15%

    Rittigkeit

    10%

    10%

    10%

    Rittigkeit - Fremdreiter

    21%

    21%

    25%

     

    Aus den Gewichtungen der Benotung der einzelnen Merkmale ergibt sich die Endnote der Feldprüfung.

    Geben Sie bitte auf dem Nennformular zur Feldprüfung an, ob es sich bei der angemeldeten Stute um eine spring- bzw. dressurbetonte Stute handelt. Das endgültige Ergebnis der Leistungsprüfung wird dann entsprechend berechnet.

    Sollten Sie keine Angabe machen, erfolgt die Berechnung der Stute als "springbetont".

     

     

    Häufig gestellte Fragen

    Anmeldung zur Stutenleistungsprüfung

    Wo finde ich das Anmeldungsformular zur Stutenleistungsprüfung?

    Stationsprüfung: Das Anmeldungsformular für die Stationsprüfung finden Sie auf den Gelben Seiten der September- und der Oktoberausgabe der Verbandszeitschrift Pferd+Sport und im Downloadbereich dieser Internetseite. Das Anmeldungsformular muss zur Geschäftstelle des Holsteiner Verbandes in Kiel geschickt werden.

    Feldprüfung: Das Nennformular für die Feldprüfung finden Sie auf den Gelben Seiten der Märzausgabe der Verbandszeitschrift Pferd+Sport, auf der Internetseite der Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen Schleswig-Holstein und im Downloadbereich dieser Internetseite. Das Nennformular muss an die Landeskommission für Pferdeleistungsprüfungen in Bad Segeberg geschickt werden.