Quibery

Quintero — Caretino

Beschreibung von Quibery

Nicht immer gelingt alles im Leben bereits im ersten Anlauf. Vielmehr zeichnen sich diejenigen aus, die nachhaltig mit Leistung und Qualität überzeugen. Dies gilt auch im besonderen Maße für den Quintero-Sohn Quibery. Als Zweijähriger für die Körung ausgewählt und mit Körambitionen nach Neumünster entsandt, zeigte er sich im Freispringen weit unter seinen Möglichkeiten. Und so lautete das Körurteil: nicht gekört. Diese Entscheidung änderte jedoch nichts an der Einschätzung seiner Fähigkeiten durch die Familie des Züchters. Mit den eigenen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten wurde der dreijährige Hengst zielstrebig auf den 30-Tage-Test im November in Schlieckau vorbereitet. Im Rahmen dieser Prüfung überzeugte er Richter und Sportexperten durch seine außergewöhnliche Leistungsfähigkeit als Springpferd. Dieses äußerte sich in einer Springnote von 9,08 und einem Springindex von 136 Punkten.

Anlässlich der Januar-Körung in Elmshorn 2015 wurde der Hengst gekört und danach an den Holsteiner Verband verkauft.

Quibery hatte eine außergewöhnlich erfolgreiche erste Turniersaison – viele Siege und Platzierungen in Springpferdeprüfungen bis zur Klasse M. Er avancierte zum Landeschampion der fünfjährigen Springpferde in Elmshorn unter Jonas Panje und konnte sich für das Bundeschampionat qualifizieren. Seit Anfang 2017 steht Quibery im Stall von Rolf-Göran Bengtsson und wird für seine künftigen Aufgaben behutsam vorbereitet. Unter Bart van der Maat konnte der Hengst viele Erfolge für sich verbuchen. Er entschied die Bundeschampionats-Qualifikation in Breitenburg mit der Note 8,6 für sich. In Warendorf gewann er die zweite Qualifikation bei den sechsjährigen Springpferden und qualifizierte sich für das Finale. Auch bei den Weltmeisterschaften der jungen Springpferde in Lanaken zeigte er sich in beiden Prüfungen fehlerfrei. Weitere internationale Erfolge am Ende der Saison folgten, so auch in Neumünster, dort konnte er eine Prüfung der Youngster-Tour gewinnen.

Auf Quibery liegen besondere Erwartungen – erfüllt der Hengst doch in vielerlei Hinsicht höchste Anforderungen in den Bereichen Springqualität, Typ und Abstammung. Von den hohen Rittigkeitswerten und der großen Leistungsbereitschaft seiner Stutenfamilie überzeugt, war es der züchterische Gedanke einer erfolgreichen Züchterfamilie, ganz auf den Punkt Springvermögen zu setzen.

Deshalb fiel die Entscheidung auf Quintero. Im internationalen Top-Sport unter Rolf-Göran Bengtsson zu zahlreichen Grand Prix-Siegen gekommen, zählt dieser ohne Frage zu einer internationalen Gruppe von Hengsten, die sich durch enormes Vermögen auszeichnen.

Die mütterliche Abstammung des Quibery erfüllt höchste Anforderungen. Seine Mutter Zenit ist eine Tochter des Weltklasse-Vererbers Caretino und Vollschwester des in Belgien gekörten und inzwischen in den USA im Sport erfolgreichen Hengstes Cartier van ’t Schuttershof.

Die Großmutter Kathy Come On ist Vollschwester des internationalen Top-Hengstes Come On. In der weiteren Ahnenreihe folgt dann die Stute Sühne, Mutter der Nobless M und des bereits erwähnten Come On. Unter Pius Schwizer gewann Nobless M u. a. die Bronzemedaille mit der Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Hongkong 2008.

Als vierte Mutter folgt mit Bühne eine der einflussreichsten Stuten der Holsteiner Zucht.

Im Jahr 2017 stellte Quibery einige hoch interessante Fohlen für die Holsteiner Fohlenauktionen. Im Rahmen des Landeschampionats in Elmshorn stellte er das Spitzenfohlen der Auktion, aus einer Cayado-Caretino-Mutter, welches für 18.000 Euro nach Frankreich verkauft wurde. Auch zur ersten Global Jumping Fohlenauktion in Berlin durfte eine Tochter des Quibery aus einer Colman-Calato-Mutter reisen und erhielt einen Zuschlag bei 18.000 Euro.

Das Siegerfohlen beim Fohlenchampionat in Kenzingen stammt ebenfalls von Quibery a. e. Casall-Carthago-Mutter (Harald Meisinger, Schwanau).

Gedanken zur Anpaarung:

Leistungsabstammung, Springvermögen, Kraft aus der Hinterhand, Vorsicht und Galoppiervermögen – diese Merkmale zeichnen Quibery besonders aus. Dem entsprechend sollte dieser Hengst von den Züchtern eingesetzt werden, um mit seinen individuellen Stärken und den Stärken seiner Vorfahren Zuchtfortschritt zu erzielen. Neben diesen positiven Eigenschaften ist es für die Anpaarung an Quibery von Belang möglichst moderne, langbeinige Stuten zu benutzen.

Pedigree von Quibery

1. Generation

2. Generation

3. Generation

4. Generation

Quintero

DE321210403798

170 cm

Quantum

DE321210112494

169 cm

Quidam de Revel SF

FRA00182604507R

168 cm

Jalisco B SF

FRA00175000588W

cm

Dirka SF

DE304048720069

cm

Ulla V

DE321210062182

172 cm

Cor de la Bryere SF

DE321210398168

cm

Ella

DE321210440503

cm

Ibara

DE321210337094

169 cm

Chamonix

DE321210073082

169 cm

Caletto II

DE321210093778

cm

Darau

DE321210403503

cm

S-Copacabana

DE321210210480

170 cm

Calando I SF

DE321210617974

cm

Faszination

DE321211001674

cm

Zenit

DE421000250107

166 cm

Caretino

DE321210242583

168 cm

Caletto II

DE321210093778

169 cm

Cor de la Bryere SF

DE321210398168

cm

Deka

DE321210406603

cm

Isidor

DE321210038272

165 cm

Metellus

DE321210397268

cm

Corbala

DE321210381703

cm

Kathy Come On

DE321210147495

167 cm

Cantus

DE321210128881

174 cm

Caletto I

DE321210604175

cm

Monoline

DE321210111775

cm

Suehne

DE321210048980

164 cm

Landgraf I

DE321210391966

cm

Buehne

DE321210416503

cm

Nachkommen von Quibery

Bilder der Nachkommen

Details von Quibery

Name:

Quibery

Lebensnummer:

DE421000058911

Stamm:

08769

Geburtsdatum:

24.03.2011

Farbe:

DkBraun

HLP:

30-Tage-Test 2014 in Schlieckau: Gesamt 8,11; ZW-Dres. 75 (-7); ZW-Spr. 136 (+9)

Größe:

169 cm

Station:

alle

Decktaxe I:

Euro 350,- + MwSt. zzgl. Euro 450,- + MwSt. bei Trächtigkeit zzgl. Euro 100,- + MwSt. Fohlengeld

Decktaxe II:

Euro 350,- + MwSt. zzgl. Euro 750,- + MwSt. bei Trächtigkeit

Besamung:

siehe Bedingungen

Züchter:

Magens Hobe

Ottenbuettel

Eigentümer:

Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH

Elmshorn