116 Holsteiner Delegierte,
12 Körbezirksvorsitzende 

Die Gremien des Holsteiner Verband

Das Verbandsgebiet gliedert sich in 12 Körbezirke.

Zu jedem Körbezirk findet mindestens einmal jährlich eine Mitgliederversammlung statt, die sich mit folgenden Aufgaben befasst:

  • Wahl des Körbezirksvorstandes (Vorsitzender, dessen Stellvertreter, Schriftführer und Kassenwart)
  • Wahl der Delegierten des Verbandes nach Maßgabe der Verbandssatzung (Je angefangene 70 eingetragene Zuchtpferde aller Körbezirksmitglieder rechtfertigen die Wahl eines Delegierten)
  • Erörterung aktueller Verbandsangelegenheiten
  • Erörterung der Angelegenheiten des Körbezirkes
  • Die Wahlen erfolgen alle drei Jahre. 


Die gewählten Delegierten der Körbezirke tagen zweimal jährlich in Neumünster zur Delegiertenversammlung. Diese Versammlung setzt sich aus:
dem Verbandsvorstand, den 12 Körbezirksvorsitzenden und den 116 Delegierten zusammen.