Holsteiner Verband Vermarktungs- und Auktions GmbH

Aktuelles von der Holsteiner Verband Vermarktungs- und Auktions GmbH

„Wir sind uns sicher, dass gute Qualität angeboten wird.“

Erstellt von Carolin Tassius am 09.04.19 17:33

Die Gesundheit des Pferdes ist ein großes Gut und ein wichtiger Faktor bei jedem Kauf. Das gilt auch für den Kauf über eine Auktion. Vorteil: Alle Pferde des Lots sind vorselektiert – natürlich auch gesundheitlich. Das vereinfacht vieles für den Käufer. Zu diesem wichtigen Thema steht Dr. Brigitte Otto, Fachtierärztin für Pferde, Rede und Antwort.


In welchem Umfang werden die Auktionskandidaten untersucht?

Dr. Brigitte Otto: „Die Auktionspferde werden insgesamt dreimal von uns untersucht. Die erste Untersuchung besteht aus einer kompletten Ankaufsuntersuchung, die dem Standard entspricht mit 18 Röntgenbildern und einem klinischen Check. Die zweite Untersuchung erfolgt bei der Anlieferung der Pferde in Elmshorn. Dabei wird alles in Augenschein genommen, was sich kurzfristig verändern kann. Zum Beispiel die Augen und Gliedmaßen. Außerdem lassen wir die Pferde auf hartem und weichem Boden traben. Die dritte und letzte Untersuchung wird kurz vor der Auktion durchgeführt. Sie umfasst eine komplette orthopädische und klinische Überprüfung.“

 

Warum so umfangreich?Brigitte_Otto

Dr. Brigitte Otto: „Wir wollen ganz sicher gehen, dass ausschließlich gesunde und sporttaugliche Pferde verauktioniert werden. Während des Trainings in Elmshorn können wir die Auktionskandidaten über einen längeren Zeitraum beobachten. Dadurch erhalten wir einen sehr viel besseren Überblick über ihren Gesundheitszustand.“

 

Wo liegt der Unterschied – bezüglich dieser Untersuchungen – zwischen ein Auktionspferd und einem Pferd, das auf dem freien Markt gehandelt wird?

Dr. Brigitte Otto: „Wie gesagt, dadurch dass wir die Pferde innerhalb von acht bis zehn Wochen mehrfach vorgestellt bekommen, erhalten wir eine sehr gute Einschätzung ihrer Gesundheit. Bei einer einmaligen Ankaufsuntersuchung sieht der Tierarzt das Pferd nur dieses eine Mal.“

 

Wie schätzen Sie die Beurteilung des Tierarztes ein, mit dem der Kunde auch zuhause zusammenarbeitet?

Dr. Brigitte Otto: „Das sehen wir grundsätzlich sehr positiv. Denn nach unserer Erfahrung hängt die Kundenzufriedenheit auch davon ab, dass zuhause alle Beteiligten zufrieden sind. Für uns ist das Urteil des Kunden-Tierarztes eine zusätzliche vertrauensbildende Maßnahme und wir gehen davon aus, dass unsere Einschätzung, die der Kollegen standhalten.“

 

Seit einigen Auktionen können die Röntgenbilder online eingesehen werden? Was halten Sie von diesem Service am Kunden?

Dr. Brigitte Otto: „Auch das sehen wir sehr positiv. Zum einen vereinfacht dieser Service das gesamte Prozedere erheblich. Und zum anderen gehen wir ganz offen mit den Bildern um. Schließlich haben alle Auktionskandidaten strengen Auswahlkriterien standgehalten. Deshalb sind wir damit ganz offensiv. Wir sind uns sicher, dass gute Qualität angeboten wird. Auch dadurch wird Vertrauen erzeugt.“

 Hier geht's direkt zum AUKTIONSLOT der Holsteiner Frühjahrsauktion 2019

 

Topics: Frühjahrsauktion