Wenn Sie sich für eines oder mehrere der Pferde aus dem Auktionslot interessieren, gibt es zwei Möglichkeiten, mitzusteigern. Sie können während der Versteigerung Ihres Wunschpferdes Ihr Gebot durch das Erheben des Auktionskataloges anzeigen. Die Gebote werden in der Regel in 1.000 Euro-Schritten durchgeführt. Halbe Schritte können durch Handzeichen mit dem Auktionator kommuniziert werden.
Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, persönlich nach Elmshorn zu kommen, bieten wir unseren Kunden die Ersteigerung per Telefon an. Unser Team ist mehrsprachig und bestens mit den Pferden vertraut. Eine vertrauensvolle und umfangreiche Betreuung am Telefon ist selbstverständlich. Sind Sie daran interessiert am Telefon mitzusteigern, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

1. Sie haben sich die Holsteiner Reitpferdekollektion mit Video und Foto auf unserer Website angesehen und Interesse an den Pferden.

2. Rufen Sie uns an.  Lassen Sie uns über Ihre Ansprüche und Vorstellungen sprechen!

3. Äußern Sie bitte konkret den Wunsch an unser Auktionsteam bzw. Ihren Ansprechpartner, dass Sie per Telefon an der Auktion teilnehmen werden. Ihr Ansprechpartner wird Ihnen anschließend ein Formular zur Ersteigerung eines Pferdes zukommen lassen.

4. Diese Unterlage ist wichtig für die weitere Vorgehensweise und bildet die rechtliche Grundlage des Handels. Schicken Sie bitte deshalb das vollständig ausgefüllte Formular zurück an die von Ihren Ansprechpartner angegebene Fax-Nummer oder E-Mail-Adresse.

5. Wichtig ist, dass Sie bitte die aktuellen Auktionsbedingungen der jeweiligen Holsteiner Auktion lesen und beachten.

6. Neben dem Formular ist eine bei Auktionen übliche Bankbestätigung an die Holsteiner Verband Vermarktungs- und Auktions GmbH zu schicken.

7. Am Tag der Auktion wird die "Order of sale" festgelegt. Wie bereits in der Phase der Abstimmung besprochen, wird Ihr Ansprechpartner aus dem Holsteiner Auktionsteam sich mit Ihnen in Verbindung setzten, um Ihnen eine ungefähre Uhrzeit zu nennen, wann Ihr Favorit den Auktionsring betritt.

8. Bereits ein Pferd vor Ihrem Favoriten werden Sie dann angerufen.

9. Ihr Favorit kommt in die Bahn. Ihr Ansprechpartner beschreibt Ihnen nun genau, wie die Gebote in welcher Höhe fallen und berät Sie für Ihre Gebote. Sie als Käufer haben immer das letzte Wort.

10. Haben Sie das letzte Gebot abgegeben und somit ein Pferd ersteigert, füllt Ihr Ansprechpartner im Auftrag von Ihnen den Käuferzettel aus. Nach Abschluss der Veranstaltung wird Ihnen die Rechnung übermittelt.

Bei der Abwicklung und der Transportorganisation stehen wir Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.

Für jegliche Fragen stehen wir Ihnen gern jederzeit zur Verfügung.

Rufen Sie uns an:
Ove Asmussen +49 173 947 4455
oasmussen@holsteiner-verband.de