Ab heute, den 23. April, können die Bieterduelle um die Kandidaten der 35. Holsteiner Frühjahrsauktion beginnen. Um 12 Uhr wird im Portal holsteiner.auction die Funktion freigeschaltet. Bis zum Auktionsende am Sonntag, den 25. April, wird es dann spannend.

Besonders das Ausbieten, das sogenannte Bid-Up, sorgt für Herzklopfen bei den Interessenten. Ab 15 Uhr beginnt diese heiße Phase der Auktion, bei der mit jedem Gebot für ein Pferd die jeweilige Auktionszeit um zwei Minuten verlängert wird. Heute werden auch die dreijährigen ungerittenen Pferde in Elmshorn eingestallt und stehen nach Absprache jederzeit für ein Kennenlernen und Freilaufen zur Verfügung. Für einen weiteren Eindruck von den Auktionskandidaten findet am Sonntag um 9 Uhr eine Abschlusspräsentation statt, die live via ClipMyHorse.TV übertragen wird. „Die Kollektion hat mit spring- sowie dressurbetonten Pferden als auch für das Gelände hochinteressanten Kandidaten einiges zu bieten“, freut sich Geschäftsführer und Auktionsleiter Roland Metz. „Und auch die noch nicht gerittenen Pferde stammen aus erfolgsverwöhnten Familien und lassen auf eine Zukunft in Sport und Zucht hoffen.“

Hier geht es  zur Kollektion

Alle Informationen mit Pedigrees, Röntgenbildern, Foto- und Videomaterial sind auf holsteiner.auctioneinzusehen. Bis zum Auktionsbeginn am 25. April können die gerittenen Pferde nach Absprache jederzeit ausprobiert, die dreijährigen Rohdiamanten in Elmshorn angeschaut werden. Bei allen Fragen rund um die Auktion und zu den Pferden selbst stehen Roland Metz (+49 171 4364 651) und Alexandra Bitter (+49 170 3825465) gerne zur Verfügung.

Foto Janne Bugtrup: Katalognummer 19, Qouvario v. Quabri de L'Isle-Diarado