Holsteiner Verband Vermarktungs- und Auktions GmbH

Aktuelles von der Holsteiner Verband Vermarktungs- und Auktions GmbH

Fohlenauktion - Spitzenpreis 20.000 Euro

Erstellt von Desiree Dann am 14.06.18 15:26

Mit einem Durchschnittspreis 8.134,62 Euro für 26 verkaufte Holsteiner Youngster endete die Fohlenauktion anlässlich der Holsteiner Pferdetage.

Den Spitzenpreis erzielte ein Tochter des Catch, der zu den Hoffnungsträgern der Hengstriege der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH zählt. Die braune Stute aus einer Casall-Quadrigo-Mutter aus der Zucht und dem Besitz von Gisela Neuhaus, Kalbe/Milde kostete 20.000 Euro. Kunden aus Frankreich ersteigerten das Spitzenfohlen, das nun in einer Zuchtstätte in Schleswig-Holstein aufwachsen soll. Zum zweitteuersten Fohlen avancierte ein Livello-Carthago-Contender-Hengstfohlen aus der Zucht und dem Besitz von Hobe Bernhard, Kollmar, das 12.500 Euro kostete. Es wurde von einem Holsteiner Fan aus Baden-Württemberg ersteigert, dessen Pferde im internationalen Springsport an den Start gehen. Zwei Fohlen kosteten 12.000 Euro: ein bewegungsstarkes Hengstfohlen v. Cascadello I-Landos-Leonid aus der Zucht und dem Besitz von Hans-Herbert Pöhlmann, Stuvenborn, und ein Comme il faut-Casall-Calato-Hengstfohlen aus der Zucht des Casall-Züchters Wilfried Thomann, Drelsdorf. Da einige Fohlen zurückgekauft wurden, war Auktionsleiter Dr. Jörgen Köhlbrandt trotz des guten Durchschnittspreises nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis: „Wir werden uns in den nächsten Tagen zusammensetzen, um die Schwachstellen aufzudecken“, sagte er im Anschluss an die Auktion.

Hier finden Sie die Ergebnisliste!

 

Topics: Auktion, Fohlenauktion, Holsteiner Pferdetage, Catch