Nach den erfolgreich durchgeführten Online- und Hybridauktionen der Holsteiner Verband Vermarktungs und Auktions GmbH hat das Team um Geschäftsführer Roland Metz wieder ein ausgesuchtes Lot mit Hoffnungsträgern des Jahrgangs 2020 zusammengestellt. 

Am 24. und 25. Juli 2020 werden anlässlich der zweiten Holsteiner Online-Fohlenauktion 15 hochinteressant gezogene Offerten versteigert.

Etablierte Starvererber, im Sport erfolgreiche Vertreter aus Holsteiner Stutenstämmen und aufstrebende Junghengste – die Verwandtschaft der Auktionskandidaten überzeugt auf internationalem Parkett. Moonlight M, ein Hengstfohlen v. Comme il faut-Corrado I, kommt aus dem Stamm 8769 und hat die Sportpferdemacherin Baltic zur vierten Mutter: Jene Capitol I-Tochter, die mit Stauffenberg, Lamont oder Cipriano mehrere gekörte Söhne und zahlreiche bis 1,50 Meter-Springen erfolgreiche Nachkommen brachte.
Gleich zwei Auktions-Aspiranten entspringen dem erfolgsverwöhnten Stamm 1916: Die Katalognummer 7, ein Hengstfohlen v. Echo van’t Spieveld-Mylord Carthago, sowie die Katalognummer 4, Million's Way v. Million Dollar-Caretino, haben die Holsteiner Ausnahmestute Wodka II mütterlicherseits im Pedigree. Mit 17 Fohlen in ihrer Zuchtkarriere, von denen acht der schweren Klasse Platzierungen sammelten, und als Mutter der gekörten Hengste Arturo, Conway I und II sowie Clearway setzte sie in Holstein züchterische Maßstäbe.
Ein Stutfohlen des in Belgien gekörten und als Preisspitze seiner Körung veräußerten Origi d’O, die Katalognummer 1, stammt aus einer bis 1,60 Meter-Prüfungen hocherfolgreichen Großmutter. Heroine de Muze platzierte sich unter anderem in Samorin, Sopot und Athen und ihre Tochter Nikita de Muze v. Nabab de Reve ist die Mutter dieses vielversprechenden Fohlens mit internationaler Blutführung.
Mit der Katalognummer 10 steht ein Hengstfohlen des belgischen Nachwuchsvererbers Poker de Mariposa-Caretino zur Verfügung, das aus einer bis 1,40 Meter-Niveau platzierten Mutter stammt. Sunrider v. Caretino wiederum war aus der Cambrina, die mit den 1,60 Meter-Pferden Lenitas (Patrick Stühlmeyer) und Lord Lenitas (Grace Hooper) sowie Cristallo (Richard Spooner), der einst das WBFSH-Ranking anführte, als Nachkommen aufwarten kann. Und auch die anderen Auktionkandidaten mit Vätern wie Casall, Cascadello I, Clearway, Kannan, Hardrock Z oder Quickly de Kreisker vereinen Holsteins Zuchtjuwelen und internationale Blutzufuhr.

Ab dem 24. Juli kann geboten werden, bevor am Samstag, 25. Juli um 18 Uhr, das Bid Up beginnt. Um sich Ihren Wunschkandidaten zu sichern, ist eine Online-Registrierung vorab nötig. Hier finden Sie auch die Videos, detaillierte Beschreibungen der Fohlen sowie alle wichtigen Informationen rund um die Online-Auktion.

Hier geht's direkt zur AUKTIONSLOT der 2. Holsteiner Online-Fohlenauktion