Die Holsteiner bleiben „im Busch“ weiter auf der Siegerstraße:

Sieger des CCI4* L in Leesburg (USA) waren Quasi Cool v. Quo Vados-Lord (Witt Pferdezucht GbR, Wellinghusen) und Phillip Dutton (USA). Das CCI4* S gewann Chin Tonic HS v. Chin Champ-Quinar (Inken Gräfin Platen-Hallermund, Wangels) unter dem Aachen-Sieger William Coleman (USA). Im CCI3* für junge Pferde wurde Isla de Coco v. Cascadello I-Limbus (Birgit Becker, Metelen) unter Ariel Grald (USA) Zweite. Eine weitere Holsteiner Platzierung gab es in Spokane (USA): Friday v. Chin Champ-Caretano (Karl Maulhardt, Bodenrode) belegte im CCI3* S unter Jordan Linstedt (USA) Rang zwei.

Calle v. Cristo-Quebec (Lutz Dechau, Nutteln) war unter Yoshiaki Oiwa (Japan) als Sechster bestplatzierter Holsteiner im CCI4*-NC L von Boekelo (Niederlande). Quidditch K v. Quiwi Dream-Cassini I (Foto; Miriam Kühl, Broderstorf ) gehörte unter Malin Hansen-Hotopp der deutschen Mannschaft an, die Dritte wurde. In der Einzelwertung belegte das Paar Platz 16.

Foto: Sportfotos-Lafrentz