In einem 1,45 Meter-Springen im US-amerikanischen Wellington siegten Austria v. Casall-Corrado I (Heide M. Kriegler, Sigless), Stamm 4564, und Kent Farrington (USA). In dieser Prüfung kamen zudem Coralissa v. Con Air-Corrado I (Gerd Küst, Pinneberg) auf den siebten Rang.

Vier Holsteiner Pferde waren in den zwei besten Mannschaften im Nationenpreis von Vejer de la Frontera vertreten: Nachdem C-Vier v. Cardento-Concorde (W. Wolters, Groningen), Stamm 8818, und David Will bereits in Vilamoura (POR) zur siegreichen deutschen Mannschaft gehörten, triumphierten sie nun auch beim Nationenpreis in Cádiz (ESP), als Deutschland erneut Gold holte. Ebenfalls mit Holsteiner Abstammungsnachweis im Team vertreten war D-Cassina v. Cassini I-Caretino (Carsten Harms, Rastede), Stamm 1752, unter Maximilian Lill. Auch in der zweitplatzierten Mannschaft aus Dänemark gingen zwei Holsteiner an den Start: Darc de Lux v. Darco-Contender (Morten Augustinus, Bogense), Stamm 1094, mit Andreas Schou im Sattel. Und Colina v. Colman-Cassini I (Lothar und Sven Völz, Wöhrden), Stamm 2065, die von Lars Bak Andersen geritten wurde.

Mit der 15-jährigen Lizanna Kiss (HUN) im Sattel siegte Cashflow v. Cash and Carry-Quinar aus der Holsteiner Verbands-Zucht, Stamm 2554, in Budapest in einem 1,40 Meter-Springen. Der Wallach kam unter Jörg Naeve in den großen Sport und weist Platzierungen bis 1,55 Meter vor.

Im italienischen Omago hat Casper vd Rode Poelhoeve v. Casall-Quinar (Klaus Thiedemann, Oesterwurth), Stamm 2543, mit Guilia Martinengo Marquet (ITA) ein 1,45 Meter-Springen gewonnen. Außerdem platzierte sich Clarima v. Clarimo-Quintero (Carsten Schafmeyer, Diepholz), Stamm 1859, unter Adrian Schmid (SUI) auf dem fünften Rang. Clarico v. Clarimo-Briscar (Richard Meier, Marne), Stamm 425, belegte mit Roberto Turchetto (ITA) im Sattel Rang acht.

Im 1,45 Meter-Qualifier von Oliva (ESP) siegten D‘Artagnan de la Lys v. Diamant de Semilly-Calando I (Frederik Ruyssen, Belgien), Stamm 173 und Andres Vereecke (BEL). Die Clarimo-Casall-Tochter Anuschka (S.C. Sofino, St. Vith/Recht), Stamm 6879, und Harry Allen belegten Rang drei in dieser Konkurrenz.

Weitere Platzierungen von Holsteiner Pferden in aller Welt finden Sie beim Klick auf den untenstehenden Button.

Hier geht's zu den  TURNIER-ERGEBNISSEN

Foto Stefan Lafrentz: D-Cassina und Maximilian Lill