Aufgrund der angespannten Virus-Situation in Deutschland hat der Vorstand für den Holsteiner Verband folgende Maßnahmen beschlossen:

- Alle Veranstaltungen des Verbandes bis zum 20.April 2020 werden abgesagt. Außer die Frühjahrsauktion, die wie angekündigt am 28. März - jedoch nicht als öffentliche Veranstaltung - stattfindet.

- Damit entfallen die geplanten Termine für die außerordentlichen Körbezirksversammlungen.

- Nach rechtlicher Beratung wird der jetzige Vorstand bis zur Delegiertenversammlung im Dezember 2020 im Amt bleiben.

- Der Termin der Delegiertenversammlung am 12.Mai 2020 bleibt vorerst bestehen, wird aber von der dann bestehenden Infektionslage abhängig sein.

- Aufgrund der Absage zu denen für April geplanten Veranlagungstests (14-tägig) für die Junghengste, wird momentan mit allen deutschen Verbänden und der FN über den Zuchteinsatz dieser Hengste in 2020 beraten. Voraussichtlich kommen die Hengste mittels Sondergenehmigung ohne Veranlagungstest zum Zuchteinsatz. Die Fohlen dieser Hengste wären dann denen von geprüften Hengsten gleichgestellt. Dazu informieren wir Sie aktuell auf unserer Internetseite.

- Die Trainingstage für Springreiter auf der Elmshorner Verbandsanlage werden aufgrund von Turnierabsagen bis zum 27.März 2020 verlängert.

- Der Beginn der Stutenprüfung (Stationstest Elmshorn) wird voraussichtlich wie geplant am 15.April 2020 sein. Eine öffentliche Vorstellung der Stuten wird von der dann bestehenden Infektionslage in Schleswig-Holstein abhängen.

- Über eine mögliche Verschiebung des Körtermines (geplant 16.April 2020) werden wir die betroffenen Hengsthalter direkt informieren.

- Aktuelle Informationen zum weiteren Umgang mit der Virus-Situation entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

 

Dr. Thomas Nissen