Spät, aber sicherlich nicht zu spät, kommen die tollen Erfolgsmeldungen der Holsteiner  Children, Junioren und Jungen Reiter aus dem polnischen Ciekocinko.

Bei ihrem ersten Auslandsstart belegte Lena Magens im Großen Preis der Children-Tour mit der von ihrem Vater Hobe gezogenen Crema v. Cassito-Quick Star Platz zwei.

Den Nationenpreis der Junioren nach Stechen gegen die schwedischen Reiter gewannen Linn Hamann mit Crystal Clear v. Clearway-Capo (Christine Ratjen, Aukrug), Hannes Ahlmann mit Sunsalve v. Singulord Joter-Concerto II (Rita Siebke-Baasch, Sarzbüttel) und Beeke Carstensen mit Venetzia v. Levisto-Capitol I (Jörg Carstensen, Sollwittfeld). Erst nach Stechen musste sich Pheline Ahlmann mit Queen Windsor v. Quantum-Cor de la Bryère (Hermann Otto Voß, Beringstedt) im Großen Preis geschlagen geben. Sie wurde Zweite, Linn Hamann belegte mit Crystal Clear den vierten Platz.

Im Nationenpreis der Jungen Reiter ritt Henry Delfs mit D-Consuela v. Contact me-Lord (Claudia Delfs, Steinburg) im deutschen Team, das hinter Polen den zweiten Platz belegte. Im Großen Preis kamen Henry und seine Stute auf den dritten Platz.