Verband der Züchter des Holsteiner Pferdes e. V.

Nachrichten vom Verband der Züchter des Holsteiner Pferdes e. V.

Neue Initiative für Holsteiner Dressurtalente: Dressurausbildungsofferte 2019

Erstellt von Dr. Astrid Weber am 11.03.19 16:40

Der Pferdesportverband Schleswig-Holstein (PSH) und der Holsteiner Verband wollen ihre Kräfte bündeln und starten eine neue Initiative: die Dressurausbildungsofferte 2019.

Das gemeinsame Projekt richtet sich an Dressurtalente – und zwar sowohl an die zwei- als auch an die vierbeinigen und beginnt bereits im April.

Der Grundgedanke: Reiter mit Dressurambitionen und Holsteiner Pferde mit Talent fürs Viereck zu finden, die bei etwaigen Sichtungsterminen oder Dressurturnieren noch nicht in Erscheinung getreten sind, diese in Augenschein zu nehmen und anschließend Reitern und Pferdebesitzern weitere Förderwege aufzuzeigen.

Imke Willenbrock, Koordinatorin für Leistungssport beim PSH, erklärt es so: „Landesjugendwart Kay Zobel, Sonja Ellerbrock aus der Jugendleitung, Dr. Evi Junkelmann, die Dressurbeauftragte im Holsteiner Verband, und ich haben zusammengegessen und uns überlegt, wie wir unser beider Interesse, nämlich Talente in der Dressur im Norden zu finden, auf einen Nenner bringen können. Wir haben uns entschieden, vier Termine im Land durchzuführen, bei denen jeweils ein Aufgabenreiten durchgeführt wird. Ein Richter beurteilt und kommentiert die Ritte und gegebenenfalls wird nachgebessert.“

Außerdem ist jeweils ein Vertreter des PSH und des Holsteiner Verbandes anwesend, um die Paare zu beraten und anschließende Empfehlungen, wie zum Beispiel Trainingsmaßnahmen oder Sichtungswege, aufzuzeigen.

 

Die vier Veranstaltungen finden am 8. April in Lürschau, am 15. April in Havekost, am 16. April in Kayhude und am 17. April in Elmshorn statt.

 

Zugelassen sind: Pony-Reiter, Children, Junioren und Junge Reiter auf Ponys/Pferden aller Zuchtgebiete nach folgenden Kriterien:

  • Junioren, Jg. 2005 und jünger, mit mindestens A-Dressur-Platzierungen (Aufgabe A5)
  • Junioren, Jg. 2003 und jünger, mit mindenstens L-Dressur-Platzierungen (Aufgabe L8)
  • Junge Reiter/innen, Jg. 1998 und jünger, mit mindestens M-Platzierungen (Aufgabe M6)

und zusätzlich:

  • vierjährige und ältere Holsteiner Pferde mit Reitern aller Altersklassen ohne Erfolgsvorgaben

 

Es werden maximal 15 Anmeldungen pro Termin angenommen.

(Anmeldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt).

Mindestteilnehmerzahl: zehn Paare, Kosten: 15 Euro pro Paar, direkt vor Ort zu zahlen.

 

Dr. Evi Junkelmann sieht viele Chancen in der Dressurausbildungsofferte 2019: „Mit den dezentralen Terminen wollen wir den Reitern die Möglichkeit geben, kurzfristig und mit nur wenig Aufwand, ihren Ausbildungsstand von Profis bewerten zu lassen. Außerdem erhoffe ich mir, so auf einige Holsteiner Dressurtalente aufmerksam zu werden, die wir dann entsprechend weiter in ihrer Ausbildung unterstützen können. Die Initiative soll außerdem unsere Wertschätzung gegenüber den Holsteiner Dressurpferdezüchtern zum Ausdruck bringen und einen Anreiz schaffen, sich in Schleswig-Holstein der Dressurpferdezucht zu widmen.“

 

Anmeldungen und Info: willenbrock@psvsh.de

 

Hier gelangen Sie zur Online-Anmeldung

 

Text: Zur Verfügung gestellt von "PFERD+SPORT“ (Julia Hansen)

 

Topics: Arbeitskreis Dressur