Vom 29. bis 31. Oktober blickt die Zuchtszene gespannt nach Neumünster. Denn dann treten 69 zweieinhalbjährige Holsteiner Junghengste zur Hauptkörung an.

Sie stammen ab von einer breiten Vielfalt an Genetik, wenngleich Casall und Cornet Obolensky die meisten Nachkommen stellen. Aber zum Beispiel auch Diamant de Semilly ist mit seinen Söhnen und Enkelsöhnen vielfach vertreten und sorgt aus dem Programm des Zuchtversuchs heraus für die gewünschte Blutvielfalt.

Wie bereits in den vergangenen Jahren, werden auch dieses Mal die Videos der Hengste, die über die Auktion im Anschluss an die Körung zum Verkauf stehen, vorab in Internet veröffentlicht. Die Röntgenbilder können online angefragt werden. Das Team der Holsteiner Verband Vermarktungs- und Auktions GmbH rund um Roland Metz berät Interessenten selbstverstänlich gern.

 

Hier geht's direkt zum HENGSTLOT der 50. Holsteiner Körung & Auktion

 

Foto: Janne Bugtrup