Im Rahmen der diesjährigen Elitestutenschau gab es erstmals einen eigenen Ring für Holsteiner Dressurstuten. Die Siegerin dieses Ringes haben wir zum Holsteiner des Monats Juli auserkoren. Die Rede ist von der Staatsprämienstute Kaviera. Die äußerst typvoll aufgemachte Fuchsstute stammt ab vom KWPN-Vererber Zack v. Rousseau-Jazz, der unter dem Dänen Daniel Bachmann Andersen im internationalen Dressurgeschehen mitmischt. Kavieras Mutter, die ebenfalls den Titel Staatsprämienstute trägt, ist eine Tochter des Aljano-Cor de Bryère-Rocadero aus dem Holsteiner Stamm 990.
Zur Welt gekommen ist Kaviera in Kayhude bei der Zuchtgemeinschaft Ellerbrock, die sich mit Herzblut der Dressurpferdezucht verschrieben hat. Die charmante Fuchsstute überzeugte bei der Elitestutenschau nicht nur durch ihren herausragenden Bewegungsablauf, Modernität und eine überzeugende Trabmechanik, sie kann auch prominente Verwandtschaft vorweisen. Zwei ihrer Halbbrüder sind schon erfolgreich im Sport: Zum einen ist das Lavissaro v. Lissaro – zweimaliger Holsteiner Reitpferdechampion und unter Allegra Schmitz-Moorkramer Doppel-Europameister im Viereck in der Altersklasse der Children. Und zum anderen ist es der Sieger des Holsteiner Dressurpferdecups 2019 – Zhaviero v. Zhivago. Auch Kaviera hat dieses Potential bereits erkennen lassen und wird hoffentlich einmal in die Fußstapfen ihrer großen Brüder treten können.