Privathengste der Verbandsmitglieder

Neues von Privathengsten der Verbandsmitglieder

Tobago Z als Zuchtversuchshengst zugelassen

Erstellt von Carolin Tassius am 11.06.19 08:56

Aufgrund seiner Sportrfolge erfüllt Tobago Z (Scuderia 1918 Tobago Z) die Voraussetzungen als Zuchtversuchshengst des Hengstbuch I des Holsteiner Verbandes und seine Nachkommen können vollständig im Holsteiner Verband eingetragen werden.

Die Rangliste der erfolgreichsten Sportpferde für den Zeitraum 1. Oktober 2018 bis 30. April 2019, von der WBSFH erstellt, hat den im Gestütsbuch Zangersheide eingetragenen Hengst SCUDERIA 1918 TOBAGO Z auf dem ersten Platz. Der von Daniel Deußer gerittene Hengst konnte in dieser Saison 1007 Punkte erzielen und kann elfjährig bereits eine Gewinnsumme von 963.000 Euro vorweisen.
Tobago Z ist 2008 geboren v. Tangelo vd. Zuuthoeve a. d. Whoopie v. Mr.Blue-Feinschnitt-Furioso Z, kommt aus dem BWP-Stamm 21 und ist gezogen von Jonas und Marc Bellemanns, Afflingem in Belgien. Seine Mutter Whoopie ging unter Yves Vanderhasselt selbst auf 1.50m-Niveau. Die Halbgeschwister Beijing Z von Bamako de Muze und HH Donnatella von Toulon sind ebenfalls auf 1,60m-Niveau international aktiv.
Tobago Z nahm 2013 mit seinem Züchter an der Weltmeisterschaft der jungen Springpferde in Lanaken teil und gewann 2017 mit Daniel Deusser die Sires of the World beim Jumping Mechelen. In diesem Jahr gewann er die Weltcup-Qualifikationen in Bordeaux und Madrid und konnte beim Weltcup-Finale in Göteborg mit einem Sieg in der dritten Finalprüfung einen vierten Gesamtplatz erzielen.
Der Hengst wird in der Zucht mit TG-Samen eingesetzt. Aktueller Preis seit dem 10. Mai 2019 ist 850 Euro pro Paillette zuzgl. MwSt. und Transportkosten. Joachim Tietz