Pressemitteilung der Hengststation Völz

Wir freuen uns sehr über tolle Nachrichten aus den USA, unser Loveless (Lord Z/Lordship/Corleone) wird Zweiter im mit 137.000 Dollar dotierten 3* Grand Prix in Wellington. Unter seinem neuen Namen, Lovelight, beeindruckte er unter Hilary McNerney: "Mein Pferd ist super konkurrenzfähig, nach dem wir die erste Linie abgeschlossen haben, dachte ich `Okay, hier kommen wir`", sagte seine Reiterin nach dem Stechen.
Der von Michael Eitel gezogene Hengst aus dem Stamm 18a2, dessen Großmutter Carna uns viele Erfolgsgeschichten brachte u.A. Catwalk IV, fiel schon immer mit ganz besonderem Ehrgeiz auf.
Die richtigen Partner gehören zu jeder Erfolgsstory dazu, an dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei der Familie Meyer-Zimmermann und Thomas Voß bedanken.
Loveless, der über Lord Z und Lordship sogar zweimal das für Holstein so wertvolle L-Blut führt, ist für unsere Züchter weiterhin über TG Samen zu beziehen.

Foto: Hengststation Völz