Mit einem weinenden und einem lachenden Auge haben wir uns heute morgen von unserem Stationshengst Loveless verabschiedet.

Er hat seine Reise nach Amerika angetreten wo er, unter dem Sattel von einem der weltbesten Reiter, Kent Farrington, weiter gefördert wird. Das neue Paar wurde zusammengebracht durch Christoph Zimmermann und Janne Friederike Meyer-Zimmermann. Der Stamm 18a2 war in der Familie Völz immer ein Erfolgsgarant. So züchtete Lothar Völz aus seiner Corleone Stute Carna gleich drei 1,60 m erfolgreiche Sportpferde, Catwalk IV, Chaplini I und Arturo Junior so wie die Staatsprämienstute Lucille v. Lordship. Diese Stute wurde an Michael Eitel verkauft und brachte bei Ihm 3 gekörte Hengste u.a. in Anpaarung an Lord Z den Hengst Loveless. Loveless wurde dann als Fohlen von Lothar Völz entdeckt und so führte der Weg Loveless vom bayerischen Freihung auf unsere Hengststation die damals noch im holsteinischen Wöhrden beheimatet war. Schonend ausgebildet war er immer ein Musterschüler der es seinem Reiter leicht machte. Nun verabschieden wir Loveless in den großen Sport und freuen uns ihn auf seinem Weg begleitet zu haben.

PM Hengststation Völz