Beim Berufsreitertreffen in Westergellersen stellte die Hengststation Völz ihre 6-jährigen Hengste Origi d´o (Diamant de Semilly/Toulon/Cumano) und Jaloubet K VDL (Baloubet du Rouet/Polydor/Pakt) vor.

Origi d´o begeisterte mit seinem Vermögen und belegte vordere Plätze in den Springpferdeprüfungen der Klasse L und M mit den Wertnoten 8,6 und 8,7.

Der unheimlich sportliche Jaloubet K VDL, Halbbruder von Christian Ahlmanns Erfolgspferd Taloubet Z, überzeugte mit schnellen Reflexen, für ihn gab es in den Springpferdeprüfungen der Klasse L und M jeweils die Wertnote 8,4.

Neu im Sattel von Origi d´o ist die Studentin Lea Clausen, sie konnte sich in der Ponykategorie mehrere Titel sichern, u.a. war sie deutsche Vizemeisterin und Bronzemedaillen Gewinnerin bei der Europameisterschaft.

„So ein Talent muss man fördern“ dachte sich Hengsthalter Sven Völz als er die Holsteinerin in den Sattel des belgischen Reservesiegers Origi d´o setzte.

PM Hengststation Völz

BU: Jaloubet K VDL v. Baloubet du Rouet - Polydor (Foto: Sportfot)