Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH

Infos von der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH

„Es liegt doch nahe, Holsteiner zu züchten“

Erstellt von Carolin Tassius am 09.06.19 12:00

Familie Bussius – Heidi, Sven und ihre beiden Kinder Bendix und Anina – sind waschechte Sylter. Sie leben in Keitum und betreiben dort einen landwirtschaftlichen Betrieb, einen Gartenbau, einen Pensionspferdebetrieb und eine kleine Holsteiner Pferdezucht.

Zuechterportrait_Bussius-7

 

In Neumünster anlässlich der Hengstvorführung im Februar wurde Sven Bussius von der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH für die Leistungen von Cool Limit RN v. Cormint-Loutano geehrt. Den der vierjährige Wallach gehört zu den erfolgreichsten Holsteinern seines Jahrgangs. Wir haben uns mit der Familie Bussius unterhalten.

 

 

Zuechterportrait_Bussius-6

 

Seit wann züchten Sie? Und wie sind Sie zur Zucht gekommen?

„Wir züchten nun seit etwa zehn Jahren. Angefangen hat alles als wir unseren Pensionspferdebetrieb auf der Insel aufgebaut baut. Seitdem gehören die Pferde zu unserem Leben und das Züchten ist eine Leidenschaft geworden. Bei den Anpaarungen beraten wir uns oft mit Rüdiger Michaelis. Er kommt dreimal pro Woche aus Leck auf die Insel, um unseren Einstallern Unterricht zu geben.“

Warum züchten Sie ausgerechnet Holsteiner?
„Für uns als Sylter Familie liegt es doch nahe Holsteiner zu züchten. Außerdem sind sie weltweit bekannt und lassen sich gut vermarkten. Das ist für uns schon ein wichtiger Faktor. Dazu kommt die Doppelveranlagung aus guter Bewegung und Springtalent, die wir an den Holsteiner Pferden schätzen.“

Welches ist Ihr erfolgreichstes Zuchtprodukt?
„Das ist Cool Limit, der unter Björn Behrend im Sport geht. Für seine Erfolge wurden wir in Neumünster geehrt.“

 

Warum haben Sie damals für Cormint als Hengst entschieden?

„Leider ging Cormint ja nicht besonders lange im Sport. Aber er hat uns sehr gut gefallen, weil er sich sehr elastisch bewegt, mit viel Schub aus der Hinterhand. Außerdem vererbt er sich schön und modern.“

 

Zuechterportrait_BussiusKam die Züchterehrung für Sie überraschend?
„Ja, absolut! Wir sind gemeinsam in Neumünster gewesen. Dort wurden wir herzlich empfangen. Das war ganz toll für uns!“

 

Hat die Ehrung Sie motiviert intensiver zu züchten?
„Tatsächlich ist das so. Bisher haben wir mit zwei Stuten gezüchtet. In diesem Jahr haben wir dann noch eine dritte hinzugenommen. Mit ihr, eine Tochter des Aljano, wollen wir zu Million Dollar gehen.“

 

Was erhoffen Sie sich persönlich für Zukunft von Ihrer Zucht?
„Wir sind ja nur ganz kleine Züchter, die aber mit Herzblut dabei sind. In erster Linie erhoffen wir uns tolle und gesunde Leistungspferde, die nervenstark sind und einen guten Charakter haben. Und wenn sie sich gut bewegen und gleichzeitig springen können, sind wir sehr zufrieden.“

 

Zuechterportrait_Bussius-5

 

Zuechterportrait_Bussius-3

 

Zuechterportrait_Bussius-4

 

Fotos: Janne Bugtrup

 

Topics: Züchterportrait