Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH

Infos von der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH

Auf dem Weg nach oben – Uriko setzt als Vererber ein neues Zeichen

Erstellt von Carolin Tassius am 07.10.19 14:55

Die beiden sind ein junges Paar, von dem der Springsport ganz sicher noch viel hören wird: Alexander Housen und Uricas van de Kattenvennen v. Uriko-Cassini I.

 

Der Reiter 17, das Pferd sieben Jahre alt – einer der besten Nachwuchsspringreiter Belgiens und eines der besten Nachwuchsspringpferde überhaupt.
Seit rund zwei Jahren sind sie gemeinsam unterwegs. „Ich kannte Uricas schon bevor ich ihn in den Stall bekommen habe. Er hat mich schon als ganz junges Pferd fasziniert“, schwärmt Alex Housen. Vom im März 2019 viel zu früh verstorbenen Leon Spronken, der Uricas als Fohlen bei seinem Züchter gekauft hatte, bekam der junge Housen das Vertrauen entgegengebracht, den Holsteiner Hengst weiterauszubilden. Und das mit großem Erfolg, wie die Springsportszene nun in Lanaken eindrucksvoll zu sehen bekam.
Bei der Weltmeisterschaft der jungen Springpferde vor wenigen Wochen gehörten Uricas und Alexander zu den auffälligsten Paaren bei den Siebenjährigen. Ein ärgerlicher Abwurf verhinderte den Titel – die schnellste Zeit im Stechen ritten die beiden. So blieb ein hervorragender Platz fünf für die beiden. Und Uricas schloss die WM als bester Holsteiner ab. „Er ist einfach ein fantastisches Pferd, das ganz leicht zu reiten ist und alles richtig machen möchte“, so sein Reiter. „A stallion to dream of“ („Ein Traum von einem Hengst“).

Vom Dithmarscher Deich nach Belgien
Zur Welt gekommen ist Uricas van de Kettenvennen bei Otto Boje Schoof (Hendwigenkoog). Seine Großmutter ist keine Geringere als Chica’s Way v. Caretino, die bekanntlich zunächst mit Janne-Friederike Meyer-Zimmermann und später mit Katrin Eckermann erfolgreich im internationalen Springzirkus war.
Sein Vater, der zwölf Jahre alte Uriko, hat sich inzwischen einen sehr guten Namen als Vererber gemacht – und das über die Grenzen Holsteins hinaus. Der Untouchable-Sohn, auf dessen Mutterseite feinstes Holsteiner Blut über Lavito, Corrado und Ronald fließt, hat in den wenigen Jahren, die er nun den Elmshorner Hengststall bereichert, schon einiges erreicht: Er stellte gleich in seinem ersten Körjahrgang den Siegerhengst Unlimited. Darüber hinaus ist er Vater der frischgebackenen Bundeschampionesse Charisma HS (Richard Vogel) und kann sechs gekörte Söhne und 36 eingetragene Zuchtstuten – von denen vier mit der Staatsprämie ausgezeichnet sind – vorweisen. In (internationalen) Youngster-Touren fallen Uriko-Nachkommen mehr und mehr auf. So wie zum Beispiel Untouched (Christian Hess) oder eben Uricas vd Kattevennen, der nun Platz fünf der WM belegte.

Die Zukunft
„Zucht und Sport gleichzeitig ist für ihn überhaupt kein Problem. Uricas hat einen super Charakter“, so Housen weiter. Nach der Zukunft gefragt, muss der 17-Jährige Nachwuchsspringreiter nicht lange überlegen: „Ich hoffe sehr, dass ich Uricas noch lange behalten kann. Natürlich hat er besonders in Lanaken auch viele Begehrlichkeiten geweckt – vor allem beim internationalen Publikum. Wenn er bleibt, sind 5*-Turniere unser Ziel.“

Topics: Uriko, Uriko-Nachkommen