Eine lang gepflegte Tradition wird auch im besonderen Jahr 2020 fortgeführt: In Rahmen des Holsteiner Landesturniers messen sich am 27. September, ab 11 Uhr, die Top-Fohlen des Jahrgangs. Knapp 40 junge Talente haben sich für das Landesfohlenchampionat empfehlen können. „Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr, in dem doch so vieles anders ist, zahlreiche Züchter ihre Fohlen in Bad Segeberg präsentieren möchten“, erklärt Norbert Boley, Geschäftsführer der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH, der das Fohlenchampionat alljährlich initiiert. Nachkommen von Top-Hengsten wie zum Beispiel Casall, Diamant de Semilly, Diarado, Clarimo, Vitalis, Zinedine und Conthargos treffen unter anderem auf Fohlen, die von den jungen, hoffnungsvollen Vererbern wie Chezarro, Corfu de la Vie, Cornet’s Quaprice, Shot Gun oder aber United Way abstammen.

Einige Änderungen muss es natürlich im Ablauf des gesamten Landesturnieres geben. So werden die Titelkämpfe in Dressur und Springen an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden durchgeführt. Am 27. September – im Rahmen der Landesmeisterschaften der Springreiter – wird der sogenannte Dressurplatz II ganz im Zeichen der Holsteiner Fohlen stehen. Insgesamt dürfen sich während der Veranstaltung 500 Menschen gleichzeitig auf dem Gelände aufhalten, Teilnehmer und Begleitpersonen inklusive. „Aufgrund der Beschränkung der Zuschauerzahlen sind wir glücklich darüber, dass unser Medienpartner ClipMyHorse vor Ort sein wird und das Championat live überträgt“, so Boley weiter.
Das komplette Sportprogramm wird sich in diesem Jahr auf den Sandplätzen abspielen und so werden sich auch die Fohlen, die den Endring erreicht haben, ebenfalls auf dem Sandplatz präsentieren – am Zeitpunkt hat sich allerdings nichts geändert: Wie gehabt präsentieren die Spitzenfohlen sich unmittelbar vor dem Großen Preis noch einmal dem Publikum.

Nicht nur die besten Holsteiner Fohlen des Jahres und die besondere Atmosphäre in Bad Segeberg machen das VTV/R+V Holsteiner Fohlenchampionat zu einem besonderen Highlight im Kalender. Vor allem auch die herausragenden Ehrenpreise machen dieses Event zu einem echten Höhepunkt. Für das beste Stut- und das beste Hengstfohlen gibt es jeweils einen Böckmann-Pferdeanhänger, gesponsert von der R+V Versicherungsgruppe und Hauke Ahsbahs, zu gewinnen. Außerdem werden attraktive Deckgeldgutscheine von der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH und viele weitere Ehrenpreise ausgelobt.