Die Corona-Krise betrifft inzwischen alle Teile der Gesellschaft. Auch unsere Züchter. Deshalb möchte die Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH ihren Kunden entgegenkommen.

Konkret bedeutet das, dass die Deckgeldrechnungen in diesem Jahr ausnahmsweise erst am 1. Juli gestellt werden. Bis dahin sollten hoffentlich viele Dinge wieder geordnet sein und es bleibt zu hoffen, dass sich die allgemeine Lage etwas entspannt hat.

„In diesen schwierigen Zeiten möchten wir unsere Züchter, so gut es uns möglich ist, finanziell entlasten und beginnen deshalb unsere Rechnungslegung erst am 1. Juli 2020“, erklärt Geschäftsführer Norbert Boley.

Wie heißt es derzeit fast überall: Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. So ist auch die spätere Rechnungsstellung für Deckgelder zu verstehen. Ganz im Sinne des Holsteiner Pferdes und unserer Zucht.

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da:

Hengststall in Elmshorn

Tel.: +49 4121-92 414

E-Mail: hengststall@holsteiner-verband.de