„Er steht in einer ganz tollen Außenbox und fühlt sich richtig wohl“, berichtete Adriana van Tilburg, die Million Dollar bei Jos Lanksink besuchte.

 

Dass es ihm wirklich gut geht, spürt auch seine neue Pflegerin, die jetzt schon von Million Dollar begeistert ist, so wie auch Jos Lansink und Frank Schuttert.

Million Dollar steht jetzt seit zwei Monaten bei Jos Lansink - Zeit um zu erfahren wie es Million Dollar in seinem neuen Stall ergeht und Jos Lansink zu dem vielbesprochenen Hengst zu befragen:

 

Wie geht es Million Dollar?

Jos Lansink: „Gut, er ist jetzt zwei Monaten hier und wir sind sehr zufrieden mit ihm. Er hat natürlich eine ganz tolle Ausbildung in Elmshorn gehabt und da können wir gut weiter drauf aufbauen. Er hat einen super Charakter und ist sehr leistungsbereit. Er war schon ein paar Mal mit zu Trainingsturnieren und war da immer null und hat sich super gezeigt.“

Was sind die Stärken von Million Dollar?

Jos Lansink: „Ich denke seine Qualität insgesamt. Er hat schon diese Ausstrahlung. Wie ich schon sagte, er hat einen super Charakter und lässt sich gut reiten. Heute können wir noch nicht sagen auf welchem Niveau er am Ende springen wird, aber er hat schon viele positive Eigenschaften. Zwei Voraussetzungen hat er schon mal mit seinem Charakter und seiner guten Rittigkeit. Solche Pferde kommen meistens ganz weit nach vorne.“

Wie haben sich Frank und Million Dollar auf einander eingespielt?

Jos Lansink: „Million und Frank passen gut zusammen. Wir nehmen uns immer Zeit für ein neues Pferd und gehen mit einem positiven Gefühl an die Arbeit. Aktuell ist es wichtig, dass Frank und Million sich erst einmal kennenlernen, eine gute Verbindung und Vertrauen zueinander aufbauen.“

Gibt es schon ein Plan für Million Dollar?

Jos Lansink: Wir fahren mit einigen Pferden zur Vorbereitung zur Sunshine Tour, aber Million Dollar wird voraussichtlich nicht mitkommen. Er hat schon als junges Pferd gelernt auf Gras zu springen und wir nehmen Pferde mit, die das noch nicht kennen. Wir planen Million Dollar mit nach Lanaken zu nehmen und im Rahmen der Z-Tour vorzustellen. Danach werden wir ihn gezielt zum Turniereinsatz bringen, damit er behutsam in den internationalen Sport herein wachsen kann.“

 

Am Ende unseres Gespräches bekannte sich Jos Lansink: „Ich war schon immer ein Fan vom Holsteiner Pferd. Ich habe immer Erfolge gehabt mit Holsteinisch gezogen Pferden. Schon vor 23 Jahren hatte ich Erfolg mit einem Hengst, der dem Holsteiner Verband gehörte, Carthago. Ich würde mich freuen, wenn sich das für meinen Stall mit Million Dollar fortsetzt.“

Video:

 

 


Foto&Interview: Adriana van Tilburg