Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH

Infos von der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH

HV Hengsthaltungs GmbH zu Gast auf dem Fohlenhof in Hassloch

Erstellt von Carolin Tassius am 28.03.17 08:53

Holsteiner Züchter, insbesondere diejenigen, die im südlichen Teil der Republik beheimatet sind, sollten sich den 22. April im Kalender vormerken. Denn dann wird ab 11 Uhr auf dem Fohlenhof der Familie Professor Dr. Bernd Heicke eine Auswahl an exquisiten Hengsten gezeigt.
„Wir haben das letzte Jahr unsere erste Hengstvorführung veranstaltet“,  berichtet Claudia Heicke, “da hat es sich angeboten, diese Idee zu wiederholen“.  Das Gestüt Fohlenhof präsentiert einige seiner 16 Hengste, die im Deckeinsatz stehen. Darunter ist auch den strahlenden  Siegerhengst der letzten westfälischen Körung, Karajan v. Kannan, der zusammen mit Borsalino v. Boston vom Klosterhof Medingen, Bad Bevensen, nach Hassloch reist. Ein weiterer Siegerhengst, den die Züchter zu sehen bekommen, ist der Holsteiner Charleston, der ebenfalls gezeigt werden soll. Nicht fehlen darf  dessen Vater Cascadello I. Der Casall-Sohn hat bereits in der Holsteiner Zucht  als Vater von Siegerhengsten und –stuten auf sich aufmerksam gemacht. Der ebenfalls auf der Station Ahlmann in Reher stationierte Calmando v. Calido I komplettiert das Trio. Und dann ist da noch die Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH Elmshorn.
„Da sich das Holsteiner Zuchtgebiet immer weiter öffnet, haben wir gedacht, dass es eine gute Idee sei, auch einige Hengste aus Elmshorn zu zeigen“, erklärt Claudia Heicke. So werden die Züchter, die diese lohnenswerte Veranstaltung besuchen, Catch v. Colman zu sehen bekommen, der unlängst den Sporttest Springen in Münster-Handorf mit der überragenden Note von 9,73 abgeschlossen hat. Er wird u. a. begleitet von Million Dollar, dessen Abstammung Plot Blue-Vigo d’Arsouilles-Cento sportlich wie züchterisch zu allergrößten Hoffnungen berechtigt, und dem auf internationalen Parkett  S-erfolgreichen Uriko v. Untouchable. Voraussichtlich werden acht Hengste gen Süden reisen. „Wir sind Professor Heicke sehr dankbar, dass er uns gefragt hat, ob wir an der Hengstpräsentation teilnehmen“, sagt Norbert Boley, Geschäftsführer der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH, „zumal es im Süden doch viele interessierte Holsteiner Züchter gibt, denen der Weg nach Elmshorn bzw. Neumünster zu weit ist“. DvP

Topics: Auswärtige Mitglieder, Hengstpräsentation