Nachdem Verbandshengst Fidano v. Fidertanz-Silvano (ZG Pflügler, Weddingstedt), Stamm 776, im August zum Landeschampion der dreijährigen Reitpferde avancierte, trat er nur wenige Wochen später seinen 50-Tage-Test an. Diesen beendete er nun in Schlieckau mit der gewichteten dressurbetonten Endnote von 8,35.

Der Prämienhengst der Körung von 2019 fiel bereits bei seinen ersten öffentlichen Auftritten durch seine hohen Rittigkeitswerte auf, die ihm seine Reiterin Kimberly Hinrichs auch beim Landeschampionat in Elmshorn bestätigte, als er den Titel der Dreijährigen holte: „Er ist ein Kämpfertyp, hat viel Geist und ist immer leistungsbereit“, lobte die 28-Jähride damals. Und auch bei seinem 50-Tage-Test in Schlieckau sammelte er Noten im durchweg guten bis sehr guten Bereich: Die Jury vergab jeweils die Note 9,0 für Interieur, Charakter/Temperament und Leistungsbereitschaft. Für den Trab gab es eine 8,0, eine 8,5 für den Galopp und die 8,0 für den Schritt sowie den Gesamteindruck. Zudem bewertete die Kommission die Rittigkeit des Fidertanz-Sohnes und sein Verhalten am Sprung jeweils mit 8,5. Der Fremdreiter vergab sogar eine 8,75 für die Rittigkeit. Daraus ergab sich die gewichtete dressurbetonte Endnote von 8,35 – die viertbeste des gesamten Lots, das aus 37 Hengsten bestand.

Hier finden Sie alle Ergebnisse des 50-Tage-Tests in Schlieckau.

Foto: Janne Bugtrup