Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH

Infos von der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH

Ehre für Werner Peters und Maximilian Gräfe

Erstellt von Carolin Tassius am 05.02.17 17:23

Die Veranstaltungen der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH in Neumünster sind immer eine gute Gelegenheit, verdiente Auszeichnungen vorzunehmen. Im Rahmen der Präsentation der Verbandshengste wurden Werner Peters und Maximilian Gräfe geehrt.

Werner Peters (2. von rechts im Bild unten) wurde mit der Fritz-Thiedemann-Medaille in Gold ausgezeichnet. Das „Holsteiner Urgestein“, wie Laudator Hans-Joachim Ahsbahs (rechts im Bild unten) den 70-Jährigen bezeichnete, ist erfolgreich – meistens auf Pferden aus Familienzucht - bis zur Klasse S geritten. Er war mehrmals platziert im Deutschen Spring Derby in Hamburg Klein Flottbek und hat deutsche Farben in Nationenpreisen vertreten. Nachdem Werner Peters seine Stiefel an den berühmten Nagel gehängt hatte, kümmerte er sich als Landestrainer mit großem Erfolg um den zweibeinigen Springreiternachwuchs aus dem Land zwischen den Meeren.Peters, Werner(c)Bugtrup-694548-edited.jpg

Nach seiner mehr als überzeugenden Runde auf Uriko v. Untouchable in der Holstenhalle erhielt Maximilian Gräfe aus der Hand des FN-Präsidiumsmitgliedes und ersten Vorsitzenden des Pferdesportverbandes Schleswig-Holstein, Dieter Medow, für seine Erfolge das Deutsche Reitabzeichen in Gold angeheftet. 13 Siege in Springprüfungen der Kl. S hat sich der scheidende Bereiter der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH bislang erritten, drei davon mit Uriko. Maximilian Gräfe wird bald – der Liebe wegen – nach Finnland ziehen. „Wir werden Max sehr vermissen, denn mit seinem großen Einfühlungsvermögen vermochte er sich auf jeden Hengst einstellen, um ihn optimal präsentieren zu können“, bedauerte Norbert Boley Maximilian Gräfes baldigen Weggang.

Topics: Fritz-Thiedmann-Medaille, Goldenes Reitabzeichen