Auch aus Sicht der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH war das Landeschampionat der Springpferde sehr erfolgreich. Alle angetretenen Hengste erreichten das Finale ihrer Altersklasse.

Corfu_DSC_0019Corfu de la Vie und Maximilian Gräfe.

Den Auftakt machten die drei Vierjährigen Chezarro, Keaton und Corfu de la Vie. Alle drei Hengste konnten sich in der Qualifikation platzieren. Der Cumano-Sohn Corfu (8,6) und Keaton v. Kannan (8,3) belegten im Finale die Plätze fünf und neun.

Chezarro_DSC_0241Belegte Platz drei in der Qualfikation: Chezarro unter Maximlian Gräfe.

 

Im Klassement der Fünfjährigen sorgte der Verbandshengst Crack v. Cornet Obolensky für Aufsehen. Mit einer souveränen Runde entschied der Schimmel mit einer 9,0 die erste Abteilung der Qualifikation für sich. Im Finale verhinderte ein Missverständnis am allerletzten Hindernis zwischen Crack und Max den Einzug in den zweiten Umlauf.

Crack_DSC_4885Siegten in der Qualifikation mit 9,0: Crack und Maximilian Gräfe.

In das Landeschampionat der sechsjährigen Springpferde schickte die Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH den Casall-Sohn Castle Creek. In der Qualifikation musste sich der Braune nur knapp geschlagen geben und kam mit einer Wertnote von 8,9 auf Rang zwei.

Castle_Creek_DSC_0766Zeigten sich souverän in Elmshorn: Castle Creek mit Maximlian Gräfe.

 

Fotos: Janne Bugtrup