Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH

Infos von der Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH

Das sind die Junghengste für die Saison 2020

Erstellt von Desiree Dann am 20.12.19 11:16

Mit diesen Junghengsten startet die Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH in die Decksaison 2020.

 

Vier Hengstanwärter aus dem eigenem Besitz bzw. aus Besitzergemeinschaften stellte die Holsteiner Verband Hengsthaltungs GmbH in Neumünster zur Körung vor. Zwei davon erhielten ein positives Körurteil:

 

Fidano_Kopfbild

 

Zum Prämienhengst avancierte der Fidertanz-Silvano Sohn Fidano (ZG Pflügler & Ahrens, Weddingstedt), der durch sein attraktives Erscheinungsbild und seiner gewünschten Bergauf-Konstruktion bereits für viel Aufsehen in Neumünster sorgte. Der Zuchtleiter Dr. Nissen beschreibt den Hengst als „einen hochveranlagten Dressurhengst mit Qualitäten, die bisher kaum in Neumünster gezeigt wurden“. Mit seiner außergewöhnlichen Bewegungsqualität kann der Fidertanz-Sohn seiner Abstammung voll gerecht werden.

 

 

Dubliner_Kopfbild

 

Der zweite Hengst aus eigener Aufzucht ist Dubliner. Der zweijährige stammt ab von Dinken aus einer Canturo-Cassini I Mutter (Philipp Freier, Landau) und überzeugte durch seine Bewegungsqualität, seinen Typ und sein Springvermögen. Durch Dubliner wird die D-Linie im Holsteiner Verband weitergeführt. Sein Großvater Diarado beweist sich zunehmend durch seine Nachkommen, die auf internationalem Parkett bereits bestens etabliert sind. In der WBFSH-Rangliste steht Diarado als Vererber aktuell auf dem 20. Platz weltweit, was deutlich für seine Vererbungsqualität spricht.

 

 

 

Cahil kommt nach Elmshorn

Lange wurde spekuliert, wo der Siegerhengst des Jahres 2019 seine Beschälerbox bezieht.

Cahil_KopfbildWir sind stolz und dankbar, dass die Hengsthaltungs GmbH des Holsteiner Verbandes die Chance erhalten hat, Cahil anzupachten. Sein Vater Cornet Obolensky ist als Vererber weltweit begehrt und hat sich bereits durch etliche hoch erfolgreiche Nachkommen bewiesen, wie u. a. Cornado I, Cornado NRW, Cornet d’Amour und Clooney, der unter Martin Fuchs die Silbermedaille bei der WM in Tryon gewann. Cahils Mutter ist die Leistungsstute Operette, die mit Vienna Olympic bereits ein internationales Championatspferd stellte. Ebenso brachte sie die Stute Wonka, die mit Forino bereits einen gekörten Sohn vorweisen kann und selbst international bis zur Klasse S erfolgreich war.

Mit Cahil steht den Züchtern ein absoluter Ausnahmehengst zur Verfügung. Er überzeugte die Körkommission und das Publikum bei jeder seiner Vorstellungen gleichermaßen und war der umjubelte Siegerhengst des Jahres 2019. Sein Typ, sein Bewegungsablauf und sein Springen lassen eine große züchterische und sportliche Zukunft erwarten.
Chinchero_Kopfbild



Ebenfalls sehr glücklich ist die Hengsthaltungs GmbH, dass es gelungen ist den 1. Reservesieger der Körung 2019 für die kommende Saison anzupachten. Chinchero v. Chopin-Clarimo wurde über die Auktion der gekörten Hengste von der Besitzergemeinschaft Meyer/Filtschen ersteigert. Er überzeugte ebenso wie der Siegerhengst bei jeder seiner Vorstellungen und wurde beim Freispringen mit Szenenapplaus gefeiert. Der Hengst verfügt über eine enorme Sportlichkeit, Top Qualität als Springpferd und viel Energie. Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Züchtern diesen Spitzenhengst offerieren dürfen.

Soleto_Kopfbild

Ein weiterer Prämienhengst wird seinen Hafer zukünftig in Elmshorn fressen. Der Somersby-Contender-Lord Sohn Soleto, aus der Zucht der Witt Pferdezucht GbR in Wellinghusen, steht den Züchtern in der kommenden Saison in Elmshorn zur Verfügung. Die Hengsthaltungs GmbH konnte den Schimmel-Hengst ihm Rahmen der Hengst-Auktion in Neumünster gemeinsam mit dem Brasilianischen Gestüt Haras Agromen erwerben. „Bei aller größter Vorsicht springt er mit einem seiner Abstammung entsprechenden Vermögen. Sein hoher Sportwert wird durch den Stutenstamm 741 der Mutter sehr gut abgesichert“, lautet die Beschreibung des Zuchtleiters Dr. Thomas Nissen.

Charaktervoll_Kopfbild

 

 

Komplettiert wird das Hengstlot 2020 durch den Comme il faut-Contendro I Sohn Charaktervoll (Manfred von Allwörden, Gröhnwohld). Der Dunkelbraune verfügt über ein sehr aktives Hinterbein und einen starken Rücken, das ihm am Sprung sehr viel Kraft und Abdruck verleiht. Dr. Thomas Nissen beschrieb den Zweijährigen wie folgt: „Alle guten Eigenschaften eines Springpferdes, wie das vom Boden kommen, die gute Flugkurve über dem Sprung und das Anwinkeln der Gliedmaßen und reichlich Vermögen sind hier vereint und belegen einmal mehr die Qualität der Pferde aus dem Stamm 474 A.“ Der Vater Comme il faut ist derzeit sowohl durch seine sportliche Eigenleistung als auch die Qualität seiner Nachkommen im Fokus des Springsports.

Topics: Junghengste