Holsteiner Verband

Chepettov. Capitol I - Caletto II

Detailbeschreibung

  • Ekkehard Kraas, St. Peter Ording
  • E. Kraas, St. Peter Ording / Th. Petersen, Sollwittfeld
  • 2006 Schlieckau: Ges. 116,74 (6./33), Spr. 132,76 (1.33), Dr. 99,08 (18./33)
  • 2003
  • 2456
  • 169 cm

Pedigree

Cento Capitol I Capitano Corporal
Retina
Folia Maximus
Vase
Viola XI Caletto Cor de la Bryère SF
Deka
Lady Legende Liguster
Legende
Camita II Ramiro Raimond Ramzes
Infra
Valine Cottage Son xx
Holle
Sitanni Mowgli Marlon xx
Nizza
Ingeli Moltke I
Zaffa

Beschreibung

Mit dem im Jahr 2005 in Neumünster gekörten Chepetto steht den Holsteiner Züchtern ein Sohn des Cento zur Verfügung und bietet damit eine hochinteressante alternative Blutführung. In seiner Mutterlinie findet sich kein Blut der heute in den meisten Pedigrees so stark vertretenen Leistungsvererber Ladykiller xx und Cor de la Bryère bzw. deren Nachkommen.


Cento zählte unter seinem Reiter Otto Becker jahrelang zu den besten Springpferden der Welt. Er fiel schon als junges Pferd durch seinen Sieg bei den Weltmeisterschaften der Zuchthengste in Frankreich auf. Durch seine sportliche Karriere und den züchterischen Einsatz vornehmlich in Süddeutschland wurden bis 2005 keine Söhne in Holstein vorgestellt.


Cento hat in seiner Turnierlaufbahn die bedeutendsten Springen der Welt gewonnen. Neben den Siegen im Weltcup-Finalspringen in Leipzig, den Großen Preisen von Aachen und Calgary sind es vor allem die Erfolge bei Europa- und Weltmeisterschaften sowie die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Sydney und Athen, die Cento zu einem der erfolg- und gewinnreichsten Hengste der Welt machen.


Die Mutter des Cento-Sohnes Chepetto ist äußerst interessant gezogen. In der männlichen Ahnenreihe finden wir die Hengste Ramiro, Mowgli, Moltke und Frivol xx. Chepettos Muttervater ist Ramiro, der selbst international mit Fritz Ligges erfolgreich im Springsport zum Einsatz kam. Er war in den 90er Jahren europaweit einer der bedeutendsten Springpferdevererber. An der Spitze seiner zahlreichen Nachkommen im Sport steht Ratina Z, die mit Piet Raymakers und Ludger Beerbaum eine Mannschafts- Gold- und Einzel-Silbermedaille gewinnen konnte. Unvergessen auch die Goldmedaille bei der Europameisterschaft in Mannheim in der Einzelwertung. Chepettos Großmutter ist die Stute Sitanni, die den Marlon xx-Sohn Mowgli zum Vater hat. Auch Mowgli ist ein Hengst, der im Sport geprüft wurde. Mit Lene Nissen-Lembke gewann er u.a. 1980 die Deutsche Meisterschaft und war im Hamburger Derby hoch platziert. Die Urgroßmutter Ingeli ist bekannt als Mutter des Hengstes Romino von Ramiro und durch die Stute Actrice von Lord, die mit Carsten-Otto Nagel über mehrere Jahre im Springsport erfolgreich war. In der weiteren Ahnenreihe folgen dann die Hengste Moltke, der Vollblüter Frivol xx und der rein holsteinisch gezogene Logger. Alle fünf sind Hengste, die als Väter von Springpferden Bedeutung gehabt haben.


Weitere erfolgreiche Pferde, die aus dem Stutenstamm 2456 kommen und auf die Logger-Tochter Klinke zurückgehen, sind das international erfolgreiche Dressurpferd Lucky Lord v. Lord mit Margit Otto-Crepin, Coralle von Caletto II mit Fritz Fervers und der Hengst Lord Caletto von Lord, für Griechenland zur Olympiade in Athen nominiert.


2006 legte Chepetto seine Hengstleistungsprüfung in Schlieckau ab. Erwartungsgemäß waren die Noten bei der Beurteilung seiner Springleistungen sehr hoch. Er bekam 132,76 Indexpunkte im Springen und war damit bester Springhengst der Prüfung. Diese Qualitäten bestätigte er auch 2009: Chepetto war auf dem Bundeschampionat der 6-jährigen Springpferde hoch platziert und zeigte sich als Seriensieger in Springpferdeprüfungen der Klassen L und M. Unter seinem neuen Reiter Jörg Sievertsen konnte er sich bereits als siebenjähriger in Springprüfungen der Klasse M** und S* platzieren.

© Holsteiner Verband
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen